Fussball

Henry: "Guardiola will alles kontrollieren"

Von SPOX
Thierry Henry verließ 2007 Arsenal um unter Pep Guardiola zu spielen

Insgesamt 74 Spiele (30 Tore) absolvierte Thierry Henry einst für Pep Guardiola, um für Guardiolas FC Barcelona zu spielen verließ der Franzose 2007 gar den FC Arsenal. Doch rückblickend gibt er zu: Es war nicht immer einfach mit Guardiola.

"Er ist ein intensiver Typ. Er will dominieren. Er will alles kontrollieren, er will alles wissen. Er will die Kontrolle über alles haben", verriet Henry im Gespräch mit TFR. "Es ist intensiv mit ihm. Du musst bereit sein, damit umzugehen."

Erlebe die Premier League Live und auf Abruf auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Das sei allerdings nicht einfach, "er hat es selbst gesagt: Nach zwei oder drei Jahren bleibt er aufgrund seiner eigenen Intensität nicht mehr lange. Es ist nicht leicht, mit ihm auszukommen. Aber er war überall erfolgreich."

Daher rechnet der ehemalige Stürmer auch Guardiolas neuem Klub Manchester City gute Titel-Chancen zu: "Ich glaube, City wird die Meisterschaft gewinnen. Aber wie man sich ja denken kann, ist es meine große Hoffnung, dass Arsenal den Titel holt. Ich hoffe, dass es in diesem Jahr endlich klappt. Aber ich glaube, City macht das."

Thierry Henry im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung