Fussball

Swansea blitzt bei Sporting ab

Von SPOX
Islam Slimani ist Sportings Lebensversicherung in der Offensive und heiß umworben

Swansea City hat bei einem Versuch, Islam Slimani von Sporting loszueisen, einen Korb kassiert. Der portugiesische Vizemeister lässt seinen Top-Stürmer nicht einfach ziehen. Und Swansea muss weiter nach einem Ersatz für Andre Ayew suchen.

In einem Sky-Bericht heißt es, Swansea habe umgerechnet knapp 20 Millionen Euro für Slimani geboten. Offenbar nicht genug für Sporting, bei denen der Algerier noch bis 2020 unter Vertrag steht. In der letzten Saison avancierte Slimani hinter Benficas Jonas mit 27 Treffern zum zweitbesten Torschützen der portugiesischen Liga.

Verfolgt die Premier League live auf DAZN

Swansea ist derweil auf der Suche nach einem Ersatz für Andre Ayew, der für 24 Millionen Euro nach West Ham United wechselte. Bereits gestern wurde vermeldet, dass sich die Schwäne in Verhandlungen mit Atletico Madrid befinden. Von dort soll Borja Baston für umgerechnet 17,5 Millionen Euro kommen.

Islam Slimani im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung