Cookie-Einstellungen
Fussball

ManCity: Richards vor Abgang

Von Marco Nehmer
Micah Richards hat derzeit keinen leichten Stand bei City
© getty

Der dienstälteste Profi van Manchester City steht vor dem Ende seines Engagements bei den Sky Blues. Micah Richards zieht es nach 13 Jahren im Verein im Sommer wohl weg - trotz eines vorliegenden Vertragsangebots. Der FC Arsenal könnte Abnehmer für den Rechtsverteidiger sein.

Wie der "Guardian" berichtet, ist Richards bereit, für einen Abgang auf Geld zu verzichten. Die Citizens sollen dem 25-Jährigen demnach eine Gehaltserhöhung und einen Kontrakt über die bisherige Laufzeit bis 2015 hinaus angeboten haben - doch Richards will sich offenbar verändern.

Der Außenverteidiger, der in der laufenden Saison nur zweimal in der Premier League für die Pellegrini-Elf auf dem Platz stand, ist als Backup für den etatmäßigen Rechtsverteidiger Pablo Zabaleta nur zweite Wahl, genießt im Verein aber großes Vertrauen. Richards will allerdings wieder spielen, um seine stockende Karriere anzukurbeln.

City fordert 8,5 Millionen für Richards

Er soll dem Verein seinen Wunsch bereits mitgeteilt haben. Manchester habe das Anliegen des seit 2001 im Verein aktiven Profis akzeptiert und fordert angeblich eine Ablösesumme in Höhe von umgerechnet 8,5 Millionen Euro für den 13-fachen Nationalspieler, der unter Roy Hodgson nicht mehr für die Three Lions berücksichtigt wird.

Als Abnehmer könnte sich nun der FC Arsenal positionieren. Gunners-Rechtsverteidiger Bacary Sagna steht vor einem ablösefreien Abgang aus London und wird mit den Citizens in Verbindung gebracht. Somit könnte ein Platz für Richards im Kader von Arsene Wenger frei werden. Auch Liverpool und Newcastle sollen in der Verlosung sein.

Micah Richards im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung