Cookie-Einstellungen
Fussball

Alex will weg - Juve will Gallas

Von René Scheufen
Alex (r.) will den FC Chelsea schon im Winter verlassen
© Getty

Der brasilianische Innenverteidiger Alex sorgt beim FC Chelsea für Gesprächsstoff. Grund: Der 26-Jährige will den Ballack-Klub wenn möglich schon im Januar verlassen. Dies teilte er den Verantwortlichen vor wenigen Tagen mit. Mit William Gallas rückt ein weiterer Verteidiger aus London in den Blickpunkt. Der Franzose steht auf der Wunschliste von Juventus Turin und dem AC Mailand.

Alex will im Winter weg

Alex will den FC Chelsea schnellstmöglich verlassen. Dies teilte der Innenverteidiger den Verantwortlichen vor wenigen Tagen mit.

"Ich habe dem FC Chelsea gesagt, dass ich gerne wechseln würde", so der 26-jährige brasilianische Nationalspieler zur britischen Zeitung "The Sun".

"Ich habe einige Optionen. Ich lasse sie mir durch den Kopf gehen und werde dann sehen, ob Chelsea mich im Januar ziehen lässt", so Alex weiter.

Mit dem italienischen Traditionsklub AC Mailand und dem FC Sevilla aus Spanien gelten zwei Top-Adressen aus Europa als Interessenten für den wechselwilligen Verteidiger.

Alex kommt in dieser Saison nur selten zum Einsatz. Lediglich zwölf Einsätze in der laufenden Spielzeit machten dem Brasilianer deutlich, dass er hinter John Terry und Ricardo Carvalho nur die dritte Wahl von Trainer Felipe Scolari ist.

Alex benötigt Einsätze für einen Platz in der Selecao

Offenbar fürchtet Alex außerdem um seinen Platz in der Nationalmannschaft für die WM 2010 in Südafrika.

Denn in der Selecao hat der 26-Jährige Bayerns Lucio und den Ex-Leverkusener Juan vor der Nase. Brasilien-Coach Carlos Dunga teilte ihm laut "Sun" unlängst mit, dass Alex Einsätz brauche, um einen Platz im Team des fünfmaligen Weltmeisters zu ergattern.

Auch im anderen Stadtteil Londons gibt es immer wieder Wechselgerüchte um einen Verteidiger: In den Poker um den französischen Nationalspieler William Gallas ist neben dem AC Mailand nun der italienische Rekordmeister Juventus Turin eingestiegen.

Juventus Turin an William Gallas interessiert

Juves Sportdirektor Alessio Secco ist nach Angaben der italienischen Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport" zu ersten Sondierungsgesprächen nach London geflogen.

Secco soll sich mit der Geschäftsführung des FC Arsenal getroffen haben, um Eckpfeiler des Transfers zu besprechen.

Juve-Trainer Claudio Ranieri kennt Gallas bereits gut. Er holte den mitllerweile 31-Jährigen 2001 zum FC Chelsea. Nun könnte Ranieri das Zünglein an der Waage sein. Denn auch der Liga-Konkurrent AC Mailand ist an den Diensten des Franzosen interessiert.

Alle News zu den internationalen Ligen im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung