Cookie-Einstellungen
Fussball

Hughes wird Trainer bei ManCity

SID
Fußball, England, Mark Hughes, Blackburn Rovers, Dietmar Hamann
© Getty

London - Der bisherige Trainer der Blackburn Rovers, Mark Hughes, wechselt zum Konkurrenten Manchester City. Hughes unterschrieb beim Klub des deutschen England-Veteranen Dietmar Hamann einen Drei-Jahres-Vertrag.

"Er ist ein außergewöhnlicher Trainer und hat mit Blackburn viel erreicht", lobte der umstrittene ManCity-Eigentümer Thaksin Shinavatra den früheren Stürmerstar von Manchester United und des FC Chelsea. Hughes führte in seiner Trainerkarriere auch schon die walisische Nationalmannschaft.

Hughes tritt bei seinem neuen Klub in die Fußstapfen des früheren England-Coaches Sven-Göran Eriksson, der sich nur ein Jahr lang halten konnte.

Erikkson-Entlassung ärgert Fans

Der Schwede sorgte zunächst für einen Höhenflug, in dessen Verlauf ManCity zweimal den großen Rivalen und späteren Meister Manchester United schlug. Seinem Team ging am Ende aber die Puste aus: Der Klub landete nur auf Rang neun, und Shinavatra entließ Eriksson zum Ärger vieler Fans.

Hughes führte Blackburn mit dem früheren Bayern-Profi Roque Santa Cruz diese Saison auf den siebten Tabellenrang und erreichte mit den Rovers 2004 und 2007 nach 40-jähriger Durststrecke das Halbfinale des englischen Verbands-Pokals.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung