Cookie-Einstellungen
Fussball

Bayern-Kandidat Ryan Gravenberch bestätigt: Vertragsgespräche mit Ajax liegen auf Eis

Von Chris Lugert
In der Altersklasse bis 20 Jahre gehört der 1,90-Meter-Hüne zu den zehn wertvollsten Mittelfeldspielern weltweit. Aufgrund seines Spielstils wird er auch schon mit Paul Pogba verglichen.

Die Zeichen für einen Abschied von Bayerns Wunschspieler Ryan Gravenberch im Sommer verdichten sich immer mehr. Nun hat der 19-Jährige selbst klargestellt, dass die Gespräche mit Ajax Amsterdam über eine Vertragsverlängerung auf Eis gelegt wurden.

"Die Vertragsverhandlungen sind gestoppt", sagte Gravenberch dem niederländischen TV-Sender NOS.

Sein aktueller Vertrag beim niederländischen Rekordmeister läuft noch bis 2023, will Ajax noch eine Ablösesumme kassieren, muss ein Transfer in diesem Sommer erfolgen. Gravenberch selbst wolle sich "nur auf Fußball fokussieren", sein Vater sowie sein Berater - Mino Raiola - seien damit beschäftigt.

Als heißester Kandidat auf eine Verpflichtung des Mittelfeldspielers gilt der FC Bayern. Medienberichten zufolge haben die Münchner auch bereits ein erstes Angebot für Gravenberch in Höhe von 25 Millionen Euro abgegeben, Ajax aber will angeblich zehn Millionen mehr.

Gravenberch macht keinen Hehl aus dem Interesse der Bayern. "Man kann es überall lesen. Es gibt Interesse von Bayern, aber ich denke auch von anderen Klubs", sagte er. Über das kolportierte Bayern-Angebot äußerte er sich wie folgt: "Ich weiß es nicht. Aber wenn man 25 Millionen Euro wert ist, kann man stolz auf sich sein, denn das ist eine Menge Geld."

Gravenberch spielt seit 2010 für Ajax und durchlief sämtliche Nachwuchsmannschaften. Im Kader von Cheftrainer Erik ten Hag gehört Gravenberch zu den unumstrittenen Stammspielern. Bei den Bayern könnte er Corentin Tolisso ersetzen, sollte dieser den Klub im Sommer ablösefrei verlassen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung