Cookie-Einstellungen

Zwei Deutsche, kein Haaland: Europas Top 11 der Saison

 
Die Saison 2020/21 ist Geschichte. Welche Spieler gehören in die Top 11 aus Europas Top-5-Ligen? SPOX-Redakteure und Goal-Kollegen aus der ganzen Welt haben gewählt.
© getty
Die Saison 2020/21 ist Geschichte. Welche Spieler gehören in die Top 11 aus Europas Top-5-Ligen? SPOX-Redakteure und Goal-Kollegen aus der ganzen Welt haben gewählt.
TOR - JAN OBLAK (Atletico Madrid): Am Ende gehörten die Schlagzeilen Luis Suarez, doch Jan Oblak war für den Titelgewinn von Atletico genauso entscheidend wie der Stürmer aus Uruguay.
© getty
TOR - JAN OBLAK (Atletico Madrid): Am Ende gehörten die Schlagzeilen Luis Suarez, doch Jan Oblak war für den Titelgewinn von Atletico genauso entscheidend wie der Stürmer aus Uruguay.
Er kassierte nur 25 Gegentore in 38 Partien und wehrte 80 Prozent der Bälle, die auf seinen Kasten kamen, ab. Seine Parade gegen Lionel Messi im Mai war der wichtigste Moment auf dem Weg zur Atletico-Meisterschaft.
© getty
Er kassierte nur 25 Gegentore in 38 Partien und wehrte 80 Prozent der Bälle, die auf seinen Kasten kamen, ab. Seine Parade gegen Lionel Messi im Mai war der wichtigste Moment auf dem Weg zur Atletico-Meisterschaft.
ABWEHR - ACHRAF HAKIMI (Inter Mailand): 40 Millionen Euro legte Inter im Sommer hin, um sich Hakimis Dienste zu sichern. Dass Real den Marokkaner ziehen ließ, sorgte für Verwunderung - und Hakimi bewies, dass er auf höchstem Niveau liefern kann.
© getty
ABWEHR - ACHRAF HAKIMI (Inter Mailand): 40 Millionen Euro legte Inter im Sommer hin, um sich Hakimis Dienste zu sichern. Dass Real den Marokkaner ziehen ließ, sorgte für Verwunderung - und Hakimi bewies, dass er auf höchstem Niveau liefern kann.
Sieben Tore und acht Vorlagen steuerte er zu Inters Meisterschaft bei. Im 3-5-2 von Trainer Antonio Conte erledigte er aber auch seine Defensivaufgaben souverän und gewann mehr als die Hälfte seiner Zweikämpfe.
© getty
Sieben Tore und acht Vorlagen steuerte er zu Inters Meisterschaft bei. Im 3-5-2 von Trainer Antonio Conte erledigte er aber auch seine Defensivaufgaben souverän und gewann mehr als die Hälfte seiner Zweikämpfe.
RUBEN DIAS (Manchester City): Bereits in seinem ersten Jahr bei den Citizens rechtfertigte Ruben Dias die hohe Ablösesumme von 70 Millionen Euro, die der Klub aus Manchester an Benfica überweisen musste.
© getty
RUBEN DIAS (Manchester City): Bereits in seinem ersten Jahr bei den Citizens rechtfertigte Ruben Dias die hohe Ablösesumme von 70 Millionen Euro, die der Klub aus Manchester an Benfica überweisen musste.
Er war eine Bank in der Defensive, das City-Äquivalent zu Liverpools van Dijk und führte die Skyblues zum Titel in der Premier League. Als Belohnung wurde er von den englischen Sportjournalisten zum Spieler des Jahres gewählt.
© getty
Er war eine Bank in der Defensive, das City-Äquivalent zu Liverpools van Dijk und führte die Skyblues zum Titel in der Premier League. Als Belohnung wurde er von den englischen Sportjournalisten zum Spieler des Jahres gewählt.
SVEN BOTMAN (OSC LILLE): Lille war das Überraschungsteam der Saison in Frankreich - und Botman ein Überraschungstransfer: Nur acht Millionen Euro Ablöse kostete der Niederländer die Nordfranzosen - und er verlieh der OSC-Abwehr sofort enorme Stabilität.
© getty
SVEN BOTMAN (OSC LILLE): Lille war das Überraschungsteam der Saison in Frankreich - und Botman ein Überraschungstransfer: Nur acht Millionen Euro Ablöse kostete der Niederländer die Nordfranzosen - und er verlieh der OSC-Abwehr sofort enorme Stabilität.
Bei 20 Zu-Null-Spielen in der Liga stand der 21-Jährige auf dem Platz, gewann mehr als zwei Drittel seiner Tacklings und Zweikämpfe. Etwas überraschend fehlt er nun aber im EM-Kader von Oranje.
© imago images
Bei 20 Zu-Null-Spielen in der Liga stand der 21-Jährige auf dem Platz, gewann mehr als zwei Drittel seiner Tacklings und Zweikämpfe. Etwas überraschend fehlt er nun aber im EM-Kader von Oranje.
ROBIN GOSENS (Atalanta Bergamo): Atalanta zeigte sich auch in der abgelaufenen Saison wieder enorm torhungrig - und der Linksverteidiger machte dabei keine Ausnahme: Gosens nutzte seine Freiräume im kreativen System von Trainer Gian Piero Gasperini.
© getty
ROBIN GOSENS (Atalanta Bergamo): Atalanta zeigte sich auch in der abgelaufenen Saison wieder enorm torhungrig - und der Linksverteidiger machte dabei keine Ausnahme: Gosens nutzte seine Freiräume im kreativen System von Trainer Gian Piero Gasperini.
Er lieferte elf Tore und sechs Vorlagen zur erneuten CL-Qualifikation. Auch defensiv war auf ihn Verlass, sodass er nun mit der deutschen Nationalmannschaft bei der EM antritt und dort gute Chancen auf die Startelf hat.
© getty
Er lieferte elf Tore und sechs Vorlagen zur erneuten CL-Qualifikation. Auch defensiv war auf ihn Verlass, sodass er nun mit der deutschen Nationalmannschaft bei der EM antritt und dort gute Chancen auf die Startelf hat.
MITTELFELD - JOSHUA KIMMICH (FC Bayern): Wie wichtig Joshua Kimmich für die Bayern ist, zeigte sich im Winter, als der Mittelfeldmann fünf Bundesliga-Partien aufgrund einer Verletzung verpasste und Bayern davon nur zwei gewinnen konnte.
© getty
MITTELFELD - JOSHUA KIMMICH (FC Bayern): Wie wichtig Joshua Kimmich für die Bayern ist, zeigte sich im Winter, als der Mittelfeldmann fünf Bundesliga-Partien aufgrund einer Verletzung verpasste und Bayern davon nur zwei gewinnen konnte.
Kimmich zieht im Mittelfeld des FCB die Fäden, glänzt mit seiner Übersicht und seinem Zweikampfverhalten. In der Champions League bereitete er die meisten Chancen aller Spieler vor (25), obwohl er nur sieben Spiele machte.
© getty
Kimmich zieht im Mittelfeld des FCB die Fäden, glänzt mit seiner Übersicht und seinem Zweikampfverhalten. In der Champions League bereitete er die meisten Chancen aller Spieler vor (25), obwohl er nur sieben Spiele machte.
N'GOLO KANTE (FC Chelsea): An N'Golo Kante war kein Vorbeikommen: In der Champions League überragte der kleine Franzose, als es darauf ankam. In beiden Halbfinalspielen und im Finale wurde er zum 'Man of the Match' gewählt.
© getty
N'GOLO KANTE (FC Chelsea): An N'Golo Kante war kein Vorbeikommen: In der Champions League überragte der kleine Franzose, als es darauf ankam. In beiden Halbfinalspielen und im Finale wurde er zum 'Man of the Match' gewählt.
Seine Laufbereitschaft und Zweikampfstärke brachten Chelsea den Titel in der Königsklasse ein. Sollte er bei der EM ähnlich stark auftrumpfen, ist Kante durchaus ein Kandidat für den Titel des Weltfußballers.
© getty
Seine Laufbereitschaft und Zweikampfstärke brachten Chelsea den Titel in der Königsklasse ein. Sollte er bei der EM ähnlich stark auftrumpfen, ist Kante durchaus ein Kandidat für den Titel des Weltfußballers.
ANGRIFF - LIONEL MESSI (FC Barcelona): Auch wenn es für Barca nur zum Gewinn des Pokals reichte, brachte er auch in dieser unterdurchschnittlichen Saison für seinen Klub wieder seine Leistung. Zum 8. Mal Torschützenkönig - diesmal mit 30 Toren.
© getty
ANGRIFF - LIONEL MESSI (FC Barcelona): Auch wenn es für Barca nur zum Gewinn des Pokals reichte, brachte er auch in dieser unterdurchschnittlichen Saison für seinen Klub wieder seine Leistung. Zum 8. Mal Torschützenkönig - diesmal mit 30 Toren.
Außerdem bereitete er 77 Chancen vor, wovon allerdings nur neun zu Toren führten. In der Champions League war für Barca gegen PSG schon im Achtelfinale Schluss, doch Messi probierte alles - und machte fünf Tore.
© getty
Außerdem bereitete er 77 Chancen vor, wovon allerdings nur neun zu Toren führten. In der Champions League war für Barca gegen PSG schon im Achtelfinale Schluss, doch Messi probierte alles - und machte fünf Tore.
KYLAN MBAPPE (PSG): In der Liga reichte es überraschenderweise nicht zum Titel - und in der Champions League brachte die Saison PSG erneut nicht den ersehnten Triumph: An Kylian Mbappe lag das aber nicht.
© getty
KYLAN MBAPPE (PSG): In der Liga reichte es überraschenderweise nicht zum Titel - und in der Champions League brachte die Saison PSG erneut nicht den ersehnten Triumph: An Kylian Mbappe lag das aber nicht.
Der 22-Jährige war wieder in Top-Form. 27 Treffer machte er in der Liga, in der Champions League traf er in drei Spielen gegen Barcelona und Bayern insgesamt sechsmal und zum zweiten Mal wurde er als Spieler des Jahres in Frankreich ausgezeichnet.
© getty
Der 22-Jährige war wieder in Top-Form. 27 Treffer machte er in der Liga, in der Champions League traf er in drei Spielen gegen Barcelona und Bayern insgesamt sechsmal und zum zweiten Mal wurde er als Spieler des Jahres in Frankreich ausgezeichnet.
ROBERT LEWANDOWSKI (FC Bayern): Er schrieb Geschichte, als er sich den Tor-Rekord der Bundesliga von Gerd Müller schnappte. 40 Tore hatte der in den Siebzigern erzielt, Lewandowski legte noch einen Treffer am letzten Spieltag gegen Augsburg drauf.
© getty
ROBERT LEWANDOWSKI (FC Bayern): Er schrieb Geschichte, als er sich den Tor-Rekord der Bundesliga von Gerd Müller schnappte. 40 Tore hatte der in den Siebzigern erzielt, Lewandowski legte noch einen Treffer am letzten Spieltag gegen Augsburg drauf.
Mehr als die Meisterschaft in der Bundesliga und seinen persönlichen Rekord konnte der Pole am Ende nicht bejubeln, doch mit gelungenen Auftritten bei der EM dürfte er sich wieder für die Weltfußballerwahl empfehlen.
© getty
Mehr als die Meisterschaft in der Bundesliga und seinen persönlichen Rekord konnte der Pole am Ende nicht bejubeln, doch mit gelungenen Auftritten bei der EM dürfte er sich wieder für die Weltfußballerwahl empfehlen.
ROMELU LUKAKU (Inter Mailand): Wenn er einmal ins Laufen kommt, ist er nicht mehr zu stoppen. Das mussten in dieser Saison zahlreiche Abwehrreihen in Italien feststellen, denn der Belgier nahm sie nach Belieben auseinander.
© getty
ROMELU LUKAKU (Inter Mailand): Wenn er einmal ins Laufen kommt, ist er nicht mehr zu stoppen. Das mussten in dieser Saison zahlreiche Abwehrreihen in Italien feststellen, denn der Belgier nahm sie nach Belieben auseinander.
Am Ende standen für ihn 24 Tore und elf Assists zu Buche - und die Meisterschaft für Inter, das die Dominanz von Juve in der Serie A durchbrach.
© getty
Am Ende standen für ihn 24 Tore und elf Assists zu Buche - und die Meisterschaft für Inter, das die Dominanz von Juve in der Serie A durchbrach.
Und so sieht die europäische Top 11 von SPOX im taktischen 4-2-2-2 aus. Recht stabile Truppe, möchte man meinen.
© getty
Und so sieht die europäische Top 11 von SPOX im taktischen 4-2-2-2 aus. Recht stabile Truppe, möchte man meinen.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung