Cookie-Einstellungen
Fussball

Unternehmenswerte der Top-Klubs: Trio wertvoller als FC Bayern - Schalke 04 verliert am meisten an Wert

Von SPOX
Auch der FC Bayern musste finanzielle Einbußen hinnehmen.

Die Corona-Pandemie hat den Fußball schwer getroffen. Ein Ranking der Fußball-Experten des Beratungskonzerns KPMG hat dies nun unterstrichen: Die meisten Topklubs haben massiv an Wert verloren. Während der FC Bayern noch glimpflich davon kommt, stürzt der FC Schalke 04 komplett ab.

Im jährlichen "Football Clubs Valuation - The European Elite 2021"-Report von KPMG werden die Unternehmenswerte der 32 größten Klubs im Fußball beziffert. Real Madrid führt diese Tabelle mit 2,909 Milliarden Euro zum dritten Mal in Folge an. Die Plätze dahinter getauscht haben der FC Barcelona (2,869 Mrd.) und Manchester United (2,661 Mrd.).

Dem FC Bayern München auf Rang vier (2,621 Mrd.) wird dabei zum wiederholten Male ein hervorragendes Verhältnis von sportlicher "Performance und Profitabilität" bescheinigt, dennoch sank auch hier der Gesamtwert um neun Prozent. Besonders schlimm erwischte es den FC Schalke 04 (Rang 15), dessen Wert im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent sank. Der BVB rangiert auf Platz zwölf mit einem Unternehmenswert von 1,220 Mrd. Euro (minus fünf Prozent).

Nur sieben Klubs meldeten einen Nettogewinn aus dem Betrieb in dem bewerteten Zeitraum, im Mai 2020 waren die Geschäfte noch für 20 profitabel gewesen.

Trotz der Corona-Pandemie ist der Gesamtunternehmenswert der 32 Klubs heute jedoch um 27 Prozent höher als noch 2016.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung