Fussball

Barcelona bietet Juventus angeblich Tauschdeal mit Antoine Griezmann an

SID
Antione Griezmann kommt bei Barca nicht über eine Reservistenrolle hinaus.

Bahnt sich ein weiteres spektakuläres Tauschgeschäft zwischen Barca und Juventus an? Antoine Griezmann soll jedenfalls im Zentrum davon stehen.

Der FC Barcelona befindet sich angeblich in Gesprächen mit Juventus Turin über einen Transfer von Antoine Griezmann zu den Bianconeri, bei dem zwei Juve-Stars den umgekehrten Weg gehen und bei den Katalanen unterschreiben sollen. Das berichtet der Journalist Paolo Paganini, Transferexperte beim italienischen TV-Sender Rai Sport.

Demnach fordere Barca im Tausch für Griezmann eine Ablöse plus Offensivmann Douglas Costa und Mittelfeldspieler Adrien Rabiot. Der Brasilianer und der Franzose sollen im Gegenzug im Camp Nou anheuern.

Bot Barca Griezmann auch PSG und Inter an?

Laut Paganini soll Barcelona Griezmann zuvor bereits PSG im Tausch für Neymar und Inter Mailand im Tausch für Lautaro Martinez angeboten haben. Der 29-jährige Weltmeister konnte in seiner ersten Saison bei den Blaugrana bislang nicht überzeugen, Trainer Quique Setien nannte Griezmann zuletzt "destabilisierend" für das Team.

Trotz Vertrages bis 2024 scheint ein Abgang also nicht unwahrscheinlich. Nur in einem der letzten vier Ligaspiele Barcas stand Griezmann in der Startelf, zuletzt gegen Celta Vigo und Atletico Madrid kam er jeweils nur zu Kurzeinsätzen.

Barcelona und Juventus hatten erst vor kurzem einen Spielertausch über die Bühne gebracht: Arthur wechselt zur kommenden Saison zu den Italienern, dafür geht Miralem Pjanic den umgekehrten Weg.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung