Fussball

Sieben Spieltage vor Saisonende: Livorno verliert 18 Profis

SID
Der AS Livorno steht vor dem Abstieg in die Serie C.

Der zweimalige italienische Vizemeister AS Livorno bricht noch während der laufenden Saison komplett auseinander. Beim abgeschlagenen Tabellenletzten der zweitklassigen Serie B verabschiedeten sich am Dienstag alle 18 Profis, deren Verträge zum 30. Juni auslaufen, aus dem Trainingszentrum.

"Sie erhalten die Freigabe. Wir sind inzwischen praktisch in der Serie C, eine Verlängerung wäre nur Geldverschwendung gewesen", sagte Aldo Spinelli, Präsident des toskanischen Klubs, am Dienstag.

Livorno, das zwölf Punkte Rückstand auf einen Relegationsplatz hat, stehen für die letzten sieben Meisterschaftsspiele noch acht Profis mit laufenden Verträgen zur Verfügung. Das Team soll mit Jugendspielern aufgefüllt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung