Fussball

FIFA: Transferfenster dürfen vor Saisonabschluss öffnen

SID
Die FIFA hat Änderungen im Transferfenster beschlossen.

Der Fußball-Weltverband FIFA erlaubt den Ligen die Öffnung der Transferfenster auch vor dem Ende der aktuellen Saison. Am Donnerstag teilte der Verband mit, dass "vorübergehende Änderungen der FIFA-Bestimmungen über den Status und den Transfer von Spielern" genehmigt worden seien.

Diese beinhalten unter anderem, dass sich das Sommer-Transferfenster mit dem durch die Coronakrise verzögerten Saisonende um bis zu vier Wochen "überschneiden" darf. Normalerweise öffnet das Fenster am 1. Juli und damit nach Abschluss der Spielzeiten.

Nach der mehrmonatigen Corona-Unterbrechung starten auch die europäischen Topligen in Spanien, Italien und England neu. Die Spielzeiten sollen nach dem 30. Juni zu Ende gehen.

In Deutschland ist nur die Relegation zwischen Bundesliga und 2. Liga sowie 2. Liga und 3. Liga erst im Juli geplant.

Als erste Top-Liga hatte Frankreich festgelegt, dass ihr Sommerfenster am 8. Juli öffnen wird. Die Saison war Ende April abgebrochen und Paris St. Germain zum Meister erklärt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung