Fussball

Afrika-Cup: Ägypten um Mohamed Salah gewinnt Eröffnungsspiel

SID
Ägypten hat das Auftaktspiel beim Afrika-Cup gewonnen.

Gastgeber Ägypten um Liverpools Superstar Mohamed Salah hat das Auftaktspiel des Afrika-Cups (LIVE auf DAZN) gewonnen. Die "Pharaonen" setzten sich gegen Simbabwe 1:0 (1:0) durch.

Trezeguet (42.) traf für den Favoriten, der sich trotz Feldüberlegenheit lange schwer tat. In der Gruppe A kämpfen zudem die Demokratische Republik Kongo und Uganda um das Weiterkommen.

Die 32. Auflage des Turniers ist in zweierlei Hinsicht eine Premiere. Erstmals findet das Turnier mit 24 statt 16 Mannschaften statt. Zudem wird es erstmals im Juni/Juli und nicht mehr im Januar/Februar ausgetragen.

Ursprünglich sollte das Turnier in Kamerun stattfinden, allerdings entzog der afrikanische Fußballverband CAF dem Land wegen "wesentlicher Verzögerungen bei der Vorbereitung" die Ausrichterrolle. Im Januar setzte sich Ägypten gegen Mitbewerber Südafrika durch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung