Cookie-Einstellungen
Fussball

"Elfmeterschießen ist unmenschlich"

Von SPOX
Lionel Messi war nach der Niederlage erschüttert
© getty

Brasiliens neuer Trainer Tite hat Lionel Messi sein Mitgefühl ausgesprochen und nennt Elfmeterschießen "unmenschlich". Argentiniens Kapitän vergab im Finale der Copa America gegen Chile seinen Versuch aus elf Metern. Nach dem Spiel gab er seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt.

Tite verbrachte seine erste Woche als Trainer der Selecao in den USA, um sich die Gegner für die anstehende WM-Qualifikation anzusehen. Wenn es nach ihm ginge, dann müssten Spiele anders entschieden werden. "Meiner Meinung nach ist es unmenschlich, dass Spiele durch Elfmeterschießen entschieden werden. Da sollte eine andere Möglichkeit gefunden werden. Natürlich geht es dabei auch um die technische Qualität und mentale Stärke der Spieler, aber es sollte einen anderen Weg geben. Ich weiß nicht wie, aber es ist nicht fair, dass ein wichtiger Spieler am Ende an einem verschossenen Elfmeter gemessen wird", erklärt er gegenüber Sportv.

Verfolge Messi beim FC Barcelona ab Sommer live auf DAZN!

Zusammen mit Brasiliens neuem technischen Direktor Edu Gaspar sah er sich in New Jersey das Finale zwischen Chile und Argentinien an und hatte viel Lob für die Sieger von Juan Antonio Pizzi übrig: "Chile ist eine starke Mannschaft und sie sind in der Lage, ihre Fähigkeiten gut zu kombinieren. Sie sind das beste Kollektiv in Südamerika."

Lionel Messi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung