Cookie-Einstellungen
Fussball

Bruma angeblich durch Medizincheck gefallen

Von SPOX
Jeffrey Bruma war zwei Jahre von Chelsea an den Hamburger SV verliehen
© getty

Der geplante Wechsel von Chelsea-Verteidiger Jeffrey Bruma zur PSV Eindhoven droht auf der Zielgerade zu scheitern. Der Ex-HSV-Spieler hat angeblich den Medizincheck aufgrund einer Herzanomalie nicht bestanden.

Eine weitere Untersuchung soll nun Klarheit darüber bringen, ob die Anomalie eine regelmäßig bei Sportlern auftretende Abweichung ist, berichtet die niederländische Zeitung "De Telegraf".

Die PSV hatte Bruma erst in der vergangenen Woche als Neuzugang bekanntgegeben und wollte den 21-jährigen Innenverteidiger in Kürze offiziell vorstellen.

3,5 Millionen Euro für Bruma?

"Es passt sehr gut in die Philosophie von PSV, sich die talentiertesten niederländischen Spieler zu sichern", erklärte Sportdirektor Marcel Brands Brands noch vor wenigen Tagen.

Eindhoven will für Bruma 3,5 Millionen Euro an den FC Chelsea überweisen, der den Nachwuchsspieler in den vergangenen zwei Jahren an den Hamburger SV ausgeliehen hatte.

In der vergangenen Spielzeit stand Bruma in der Bundesliga für den HSV 18 Mal auf dem Platz. Dabei erzielte er ein Tor und bereitete einen weiteren Treffer vor.

Jeffrey Bruma im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung