Cookie-Einstellungen
Fussball

"Werde ab Sommer wieder Trainer sein"

Von Stefan Petri
Pep Guardiola auf einer Pressekonferenz am Montag vor der Verleihung des Goldenen Balles
© Getty

Der von allen Seiten umworbene Trainer Pep Guardiola hat bestätigt, in der kommenden Saison wieder ein Team übernehmen zu wollen.

Auf einer Pressekonferenz am Montag vor der Verleihung des Goldenen Balles bestätigte der frühere Coach vom FC Barcelona, der in der laufenden Saison eine Auszeit in New York verbringt, seine Absicht, wieder an der Seitenlinie zu stehen. Er habe sich jedoch noch für keinen Verein entscheiden.

Der 41-Jährige, der von fast allen großen Klubs in Europa umworben wird, äußerte sich dabei auch zum FC Bayern. Er schloss ein Engagement beim deutschen Rekordmeister nicht kategorisch aus, verwies aber auf den aktuellen Trainer: "Der Trainer von Bayern München ist Jupp Heynckes. Bayern München hat einen Trainer, das wäre mangelnder Respekt von meiner Seite", so Guardiola.

Top-Klubs an Guardiola interessiert

Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. "Ich würde gerne wieder eine Mannschaft trainieren. Ich habe aber noch kein Team. Ich habe mich entschlossen, wieder zu coachen, aber darüber hinaus ist noch nichts entschieden." An Guardiola sollen unter anderem die Premier-League-Giganten FC Chelsea, Manchester City und Manchester United, sowie Paris St. Germain interessiert sein.

Sein früheres Team mache ihn stolz, so Guardiola. "Ich schaue mir Barcelona immer im Fernsehen an, und es macht großen Spaß, ihnen zuzuschauen. Ich hatte das Glück, ein paar Jahre mit diesem fantastischen Team zu verbringen und es macht mich stolz, zu wissen, dass sie immer noch genauso gut spielen - wenn nicht noch besser als zu meiner Zeit dort."

Pep Guardiola im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung