Cookie-Einstellungen
Fussball

Boniek ist neuer polnischer Verbandspräsident

SID
Neuer Präsident des polnischen Fußballverbandes PZPN: Zbigniew Boniek
© Getty

Der ehemalige polnische Weltklassespieler Zbigniew Boniek ist am Freitag zum neuen Präsidenten des polnischen Fußballverbandes PZPN gewählt worden.

Mit 61 von 118 Stimmen erreichte der einstige Stürmer von Juventus Turin bereits im 2. Wahlgang die bei den Präsidiumswahlen notwendige absolute Mehrheit.

"Es fällt mir nicht leicht zu sprechen, da ich wirklich gerührt bin", sagte Boniek in seiner Dankesrede. Boniek tritt die Nachfolge seines ehemaligen Nationalmannschaftskollegen Grzegorz Lato an, der seit 2008 dem polnischen Fußballverband vorstand.

In dieser Zeit organisierte Polen die diesjährige Fußball-Europameisterschaft, der polnische Fußball selber sorgte aufgrund von Korruptionsskandalen und sportlichem Misserfolg aber für Negativschlagzeilen.

Die Fünfjahreswertung im Überblick

Werbung
Werbung