Cookie-Einstellungen
Fussball

Machatschkala buhlt um Samuel Eto'o

Von SPOX
Samuel Eto'o gewann mit Inter Mailand unter anderem die Champions League 2010
© Getty

Anschi Machatschkala will Samuel Eto'o zum bestbezahlten Fußballer der Welt machen. Arsenal macht in punkto Phil Jagielka Nägel mit Köpfen, ManCity droht eine Palastrevolution.

Eto'o nach Machatschkala? Suleyman Kerimow will seinen Klub offenbar in ganz neue Sphären führen. Wie "Sky Sport 24" berichtet, hat der Milliardär und Besitzer von Anschi Machatschkala Vertreter nach Mailand geschickt, um einen Transfer von Inter Mailands Samuel Eto'o zu diskutieren.

Angeblich soll Kerimow bereit sein, den Kameruner mit einem Jahresgehalt von 20 Millionen Euro zum bestbezahlten Fußballer der Welt zu machen. Erst vor kurzem hatte Eto'o erklärt, dass er bei Inter bleiben wolle.

Falls er seine Meinung nun doch ändern sollte, würde er bei Machatschkala, dem Elftplatzierten der Vorsaison in der russischen Liga, unter anderem auf Roberto Carlos treffen.

Gestern Mata, heute Jagielka: Arsenals Anhänger sind einigermaßen frustriert, dass sich in Sachen Neuzugänge in diesem Sommer nicht allzu viel tut. Der Ivorer Gervinho scheint eine Verstärkung zu sein, aber das reicht den Gunners-Anhängern nicht.

Nun aber will Arsene Wenger doch noch nachlegen. Am Donnerstag berichtete die "Daily Mail" von großem Interesse an Valencias Juan Mata, am Freitag schreibt der "Guardian", dass Arsenal sein Angebot an Everton für Phil Jagielka deutlich aufstocken will.

Die Toffees hatten die zunächst angebotenen 13,6 Millionen Euro abgelehnt und stattdessen wenigstens 20,5 Millionen für den Defensivspieler gefordert. Nun sieht es so aus, als würde Wenger auf diese Forderung eingehen.

Rebellion bei Manchester City: Nachdem die Citizens ihren Neuzugang Sergio Agüero mit einem Monstervertrag ausgestattet haben, der dem Argentinier rund 230.000 Euro Gehalt pro Woche garantiert, werden einige etablierte Spieler zunehmend unruhig.

Nigel de Jong, Vincent Kompany und Micah Richards sollen sich nicht genügend gewürdigt fühlen und mehr Geld fordern. Alle drei befinden sich in Vertragsverhandlungen, aber keiner von ihnen soll laut "Daily Mail" mehr als 90.000 Euro pro Woche bekommen.

Ein Insider teilte demnach mit: "Alle Spieler wollen gerne bei City bleiben, aber sie wollen nicht das Gefühl haben, vergessen zu werden. Dass etablierte Spieler nicht einmal die Hälfte von dem bekommen, was ein Neuzugang verdient, kommt im Team nicht gut an."

Frey heuert in Genua an: Wie der FC Genua auf seiner Vereins-Homepage bestätigt, kommt Torwart Sebastien Frey vom AC Florenz nach Ligurien. Die medizinische Untersuchung steht zwar noch aus, sollte der 31-Jährige diese jedoch erfolgreich hinter sich bringen, wird Anfang nächster Woche der Vertrag unterschrieben. Damit wird Frey Teamkollege des deutschen Talents Alex Merkel.

Premier League 2011/2012 - der Spielplan

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung