Cookie-Einstellungen
Fussball

Ferguson dementiert Sneijder-Gerüchte

Von SPOX
Sir Alex Ferguson hat ein Interesse Manchesters an Wesley Sneijder dementiert
© Getty

Laut Sir Alex Ferguson hat Manchester United kein Interesse an Inters Wesley Sneijder. Der Deal ist damit aber wohl noch lange nicht geplatzt. Außerdem: Juventus hat Manchester City offenbar ein Mega-Angebot für Carlos Tevez unterbreitet und Aston Villa will Charles N'Zogbia als Ersatz für Steward Downing.

Sneijder will zuviel: Manchester United hat in Person von Sir Alex Ferguson das Interesse an Wesley Sneijder dementiert. "Es gibt zum derzeitigen Zeitpunkt aus verschiedenen Gründen kein Interesse an Wesley Sneijder", erklärte der Trainer. "Außerdem denke ich nicht, dass Inter bereit ist, ihn zu verkaufen." Dennoch bleibt der Deal ein Thema. Mehrere englische Medien berichteten, dass sich die Teams auf eine Ablöse von rund 40 Millionen Euro geeinigte hätten. Das Problem sind demnach aber die Gehaltsforderungen des Niederländers: Denn mit weniger als 215.000 Euro pro Woche gibt sich Sneijder offenbar nicht zufrieden.

Casemiro verhandelt mit Inter: Sucht Inter trotz allem etwa schon nach einem Sneijder-Nachfolger? Wie das Portal "Lancenet" berichtet, befindet sich der brasilianische U-20-Nationalspieler Casemiro derzeit zu Verhandlungen in Mailand. Der 19-Jährige steht noch bis 2015 beim FC Sao Paulo unter Vertrag, soll aber schon seit mehreren Wochen im Fokus der Nerazzurri stehen. In den kommenden Tagen wird Inter demnach ein offizielles Angebot über 14 Millionen Euro abgeben.

Juve bietet für Tevez: Offenbar hat Juventus Turin ein Mega-Angebot für Carlos Tevez von Manchester City abgegeben. Behauptet zumindest Andres Sanchez, Präsident von Corinthians, das ebenfalls heiß auf den Argentinier ist. "Sie (Manchester City, Anm. d. Red.) haben ein Angebot über 52 Millionen Euro von Juventus", so Sanchez: "Aber Tevez will nicht in Europa bleiben." Ein 40-Millionen-Angebot von Corinthians hatten die Citizens zuletzt abgelehnt. Tevez liebäugelt seit längerem mit einer Rückkehr nach Südamerika, um näher bei seiner Familie zu sein.

Villa will N'Zogbia: Wie die "Press Association" berichtet, hat Aston Villa ein Angebot über rund elf Millionen Euro für Charles N'Zogbia von Wigan Athletic abgegeben. Der 25-Jährige kann auf der kompletten linken Seite oder im offensiven Mittelfeld spielen und traf in der vergangenen Saison für die Latics in 34 Spielen neun Mal. Aston Villa sucht dringend nach einem Ersatz für Steward Downing, der in Richtung Liverpool abwandern wird. Geld zum Ausgeben hat Villans-Coach Alex McLeish genug, der Wechsel von Downing sowie Ashley Young zu Manchester United spülte über 40 Millionen Euro in die Kasse.

Enrique darf gehen: Newcastle United hat sich offenbar damit abgefunden, dass Jose Enrique den Verein verlassen wird. "Wir haben ihm einen super Vertrag geboten, aber er will nicht unterschreiben", sagte Trainer Alan Pardew: "Er will zu einem Klub, der in der Champions League spielt. Das können wir ihm momentan nicht bieten." Arsenal und Liverpool wurden zuletzt mit dem 25-jährigen Linksverteidiger in Verbindung gebracht, rund neun Millionen Euro würden wohl fällig.

Premier League: Der Spielplan für die Saison 2011/12

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung