Cookie-Einstellungen
Fussball

Pato träumt von Barcelona

Von SPOX
Pato erzielte bisher in 96 Spielen 43 Tore für den AC Milan
© Getty

Pato träumt vom FC Barcelona. Juve ist nach wie vor auf der Suche nach neuen Abwehrspielern, Manchester City könnte weiter munter investieren und Barcas Xavi riskierte sein Saisonaus. Die internationalen News und Gerüchte.

Pato träumt von Barca: Nachdem Manchester City ein 75-Millionen-Euro-Angebot für den 21-jährigen Stürmer vom AC Milan abgegeben haben soll, hat Pato am Rande des Länderspiels der Brasilianer gegen den Iran (3:0) Stellung bezogen: "Das Interesse von Manchester City ehrt mich. Momentan spiele ich jedoch für den AC Milan und bin hier sehr glücklich." Wenn er wechselt, hat Pato aber schon einen Klub vor Augen: "Wenn ich eines Tages Milan verlasse, dann würde ich gerne für Barcelona spielen."

Cissokho zu ManCity? Ein Neuzugang verletzt, also holt man den nächsten? Wie englische und französische Medien melden, könnte das bei Manchester City bald eintreten. Im Sommer verpflichteten die Citizens Aleksandar Kolarov als Außenverteidiger. Der plagt sich aber seit Saisonbeginn mit einer Knöchelverletzung herum, worüber City-Coach Roberto Mancini überhaupt nicht glücklich ist. Ersatz soll jetzt aus Frankreich kommen: Aly Cissokho von Olympique Lyon ist angeblich ins Visier von Manchester City geraten. Der 23-jährige Außenverteidiger soll für ungefähr 15 Millionen Euro zu haben sein und könnte City schon im Winter verstärken.

Tauschgeschäft mit Kranjcar: Wie die "News of the World" meldet ist Premier-League-Aufsteiger Newcastle United an Niko Kranjcar interessiert. Der Kroate, der am Samstag in der Qualifikation gegen Israel (2:1) mit einem Doppelpack der Matchwinner war, steht derzeit bei den Tottenham Hotspur unter Vertrag. Da wurde ihm kurz vor Ende der Transferperiode aber Rafael van der Vaart vor die Nase gesetzt, am Niederländer sowie an Luka Modric ist für Kranjcar kein Vorbeikommen. Newcastle will dem 26-Jährigen einen Vorvertrag anbieten, damit er im Sommer in den St. James Park wechselt. Konkurrenz gibt es aus Everton, die ebenfalls am Spielmacher interessiert sind und als Tauschobjekt Steven Pienaar bieten könnten.

Llorente zu Real? Wie die spanische "AS" berichtet, ist Real Madrid an Stürmer Fernando Llorente von Athletic Bilbao interessiert. Der traf jüngst in der EM-Qualifikation doppelt gegen Litauen (3:1) und ist bei den Königlichen wohl schon länger auf dem Zettel. Eine Verpflichtung des 25-Jährigen würde aber ein teures Geschäft für Real werden: Der Vertrag des Stürmers läuft bis 2013, die festgeschriebene Ausstiegsklausel liegt bei 36 Millionen Euro. Llorente sagte zu den Wechselgerüchten: "Auf kurze Sicht plane ich nicht den Klub zu verlassen, weil ich einen Dreijahresvertrag habe und bei Athletic zuhause bin."

Xavi riskierte Saisonaus: Die Sehnenentzündung von Barcas Xavi war wohl deutlich gefährlicher, als zunächst bekannt. Wie der Mittelfeldstratege gegenüber dem klubeigenen "Barca TV" sagte, hat er "gespielt, obwohl ich Angst davor hatte, mich noch schlimmer zu verletzen und möglicherweise die ganze Saison auszufallen." Die Pause jetzt sei demnach unabdingbar gewesen: "Ich fühle mich schon viel besser, aber ich hatte große Probleme mit den Schmerzen. Die Ärzte und ich haben von der Verletzung gewusst, aber es gab wichtige Spiele, die ich nicht verpassen konnte. Ich war derjenige, der nicht pausieren wollte." Gegen Valencia am nächsten Spieltag könnte Xavi schon wieder dabei sein.

Juve an Lichtsteiner dran: Laut der "Gazzetta dello Sport" ist Juventus Turin an Stephan Lichtsteiner von Lazio Rom dran. Der 26-Jährige, der auf 23 Länderspiele für die Schweiz kommt, könnte die Probleme der Alten Dame auf der Außenverteidigerposition beheben. Lichtsteiner, gelernter Rechtsverteidiger, hat aktuell noch einen Vertrag bis 2013 bei Lazio. Alternative könnte Branislav Ivanovic vom FC Chelsea sein, dessen Vertrag in London 2012 ausläuft.

Lineker: "Wir haben die ehrlichste Liga der Welt"

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung