Cookie-Einstellungen
Fussball

Sneijder verletzt sich bei Niederlande-Sieg

SID
Wesley Sneijder erzielte für die Elftal ein Tor gegen Japan, verletzte sich aber später am Knöchel
© Getty

Die Niederland schlagen Japan in Enschede deutlich. Doch der Sieg wurde von der Sorge um Wesley Sneijder überschattet. Der Inter-Spieler hörte bei einem Foul ein Knacken im Knöchel. Die Untersuchung brachte aber Entwarnung.

Die bereits für die WM-Endrunde qualifizierte Nationalmannschaft der Niederlande schwimmt weiter auf der Erfolgswelle.

Die Elftal besiegte Japan in einem Länderspiel in Enschede 3:0 (0:0). Robin van Persie (69.) vom FC Arsenal, Wesley Sneijder (73.) von Inter Mailand sowie Klaas Jan Huntelaar (87.) vom AC Mailand trafen für das Team von Bondscoach Bert van Marwijk.

Sneijder hört ein Knacken

Die Freude über den Sieg wurde jedoch eine Verletzung von Sneijder getrübt, die der Regisseur bei einem Foul in der 78. Minute erlitt. "Wesley sagte mir, er habe ein Knacken im Knöchel gehört und große Schmerzen. Das ist kein gutes Zeichen", sagte van Marwijk.

Sneijder wurde mit Tränen in den Augen zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Die erste Diagnose ergab eine Bänderdehnung im Knöchel.

Robben und Elia teilen sich linke Außenbahn

Bayerns Neuzugang Arjen Robben spielte die erste Halbzeit auf der linken Außenbahn und wurde zur Pause durch den Hamburger Eljero Elia ersetzt. HSV-Verteidiger Joris Mathijsen spielte 90 Minuten durch, Bayerns Edson Braafheid verbrachte 90 Minuten auf der Bank.

Die Niederlande ist in der Qualifikationsgruppe 9 mit sieben Siegen in sieben Spielen unangefochtener Spitzenreiter. Am Mittwoch trifft die Mannschaft in Glasgow auf Schottland. Auch Japan hat sich bereits für die WM in Südafrika qualifiziert.

Das niederländische Nationalteam im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung