Cookie-Einstellungen
Fussball

"Es geht mir um die sportlichen Perspektiven"

Von SPOX
Huub Stevens wird neuer Trainer bei Red Bull Salzburg
© Getty

UPDATE Der langjährige Bundesliga-Trainer Huub Stevens wird definitiv neuer Chefcoach des österreichischen Erstligisten RB Salzburg.

Der 55-jährige Niederländer, der zur neuen Saison die Nachfolge seines Landsmanns Co Adriaanse antreten wird, erhält beim Bundesliga-Tabellenführer einen Zweijahresvertrag.

Stevens trainierte in Deutschland Schalke 04, Hertha BSC Berlin, den 1. FC Köln und den Hamburger SV. Zuletzt war der erfahrene Fußballlehrer in seiner Heimat beim PSV Eindhoven tätig, wo er am 28. Januar von seinem Posten zurückgetreten war.

Stevens: Entscheidung ist leicht gefallen

RB-Sportdirektor Heinz Hochhauser: "Wir sind sehr froh, in Huub Stevens einen international renommierten und auch erfahrenen Trainer verpflichtet zu haben. Wir sind überzeugt, dass er bei unseren internationalen Ambitionen sehr wertvoll für uns sein wird."

"Es ging nicht primär ums finanzielle, sonders um die sportlichen Perspektiven, die Dietrich Mateschitz (Besitzer Red Bull, Anm. d. Red.) und der Verein mir aufgezeigt hat. Es ist unglaublich, was für ein Unternehmen er aufgebaut hat, und genau das wollen wir auch im Fußball schaffen. In der Formel 1 ist Red Bull ja schon auf einem beeindruckenden Weg", sagte Stevens am Dienstag zu SPOX.

"Werde die Spieler sehr genau beobachten"

Konkrete Pläne, mit wem Stevens in Salzburg arbeiten will, hat er noch nicht: "Mein Trainerteam werde ich Schritt für Schritt zusammenstellen. Ich kann mir aber gut vorstellen, dass ich auch mit Trainer, die schon da sind, arbeite."

In den nächsten Wochen wird er sich jedenfalls schon mal ein Bild von der Mannschaft machen. Stevens: "Die Mannschaft kenne ich nicht so gut, dementsprechend werde ich in den nächsten Wochen die Spiele sehr genau beobachten."

Der Spielplan und die Tabelle der österreichischen Bundesliga im Überblick

Werbung
Werbung