Cookie-Einstellungen
Fussball

Milan beschäftigt sich mit Angebot für Kaka

Von SPOX
Verliert Milan-Trainer Carlo Ancelotti seinen Superstar Kaka an Manchester City?
© Getty

Nach dem Rekord-Angebot von Manchester City für Milan-Superstar Kaka beschäftigen sich die Italiener offiziell mit der Offerte. Während die Engländer das Angebot angeblich auf 120 Millionen Euro erhöht haben, kündigen die Milan-Fans massive Proteste im Falle eines Verkaufs des Brasilianers an.

Nächstes Kapitel in der ManCity-Kaka-Saga. Der AC Milan gab am späten Donnerstagabend im vereinseigenen TV-Kanal "Milan Channel" bekannt, dass er "sich mit dem Angebot befasst. Damit beschäftigen heißt aber nicht, dass bereits etwas entschieden ist. Es warten noch lange Stunden und Tage auf uns."

Nachdem die Mailänder bisher immer abgewunken hatten, scheinen sie jetzt ernsthaft ins Grübeln gekommen zu sein. City-Co-Trainer Mark Bowen hatte bereits am Donnerstag erklärt, dass der Deal "kurz vor dem Abschluss" stehe.

City erhöht Angebot auf 120 Millionen Euro

Unterdessen haben die Engländer das Angebot für den brasilianischen Superstar auf 120 Millionen Euro erhöht. Das berichten der "Guardian" und die "Sun".

Kakas Gehalt soll sich ebenfalls auf 120 Millionen belaufen, dazu sollen die Berater 20 Millionen und Kakas Vater zehn Millionen Euro bei Abschluss des Transfers verdienen.

Milan-Kapitän Maldini hofft auf einen Verbleib Kakas

Milan-Kapitän Paolo Maldini macht sich in der "Causa Kaka" Sorgen um den Klub. "Die Entscheidung trifft natürlich der Verein. Aber ich kann nur betonen, wie wichtig Kaka für uns ist. Sein Abgang wäre sehr negativ", so Maldini in der "Daily Mail".

"Für mich klingt dieser Deal unglaublich. Kein Spieler ist so viel wert, nicht einmal Cristiano Ronaldo. Aber Kaka hat mit uns darüber überhaupt nicht gesprochen. Er scheint der ganzen Sache sehr ruhig gegenüber zu stehen."

Tifosi kündigen Proteste an

Unterdessen wird der Unmut der Milan-Fans immer größer.

In verschiedenen Internet-Foren kündigten die Tifosi massive Proteste im Fall eines Verkaufes ihres Lieblings an.

"Wir werden den größten Aufmarsch in der Fan-Geschichte aus dem Boden stampfen", heißt es in einem Kommentar.

Einige Dutzend Tifosi versammelten sich vor der Geschäftsstelle und entrollten ein Spruchband mit der Aufschrift: "Hände weg von Kaka!".

Auch Ancelotti im Visier von ManCity

Angeblich hat Manchester City die Angel aber nicht nur nach Kaka ausgeworfen. Laut der Turiner Sportzeitung "Tuttosport" will City auch Milan-Coach Carlo Ancelotti.

"Ich hoffe, dass ich Kaka noch lange Zeit trainieren darf. Er ist ein ganz wichtiger Spieler", sagte Ancelotti am Freitag. Vielleicht ja bald auf der Insel.

Kader, Ergebnisse, Termine: Alles zu Manchester City

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung