Cookie-Einstellungen
Fussball

Strafen für Wettmanipulation in Tschechien

SID

Prag - Der tschechische Fußball-Verband hat drei Spieler und einen Trainer des Zweitliga-Klubs Dosta Bystrc mit jahrelangen Wettkampfsperren belegt, weil sie auf ihre eigenen Spiele gewettet hatten.

Der Fall sei durch eine merkwürdige Niederlage von Dosta Bystrc bekannt geworden, berichteten Zeitungen in Prag. Die Fußballer Zdenek Houst, Ales Schuster and Tomas Mrazek wurden durch die Disziplinarkommission des Verbands für sieben, sechs bzw. vier Jahre gesperrt, Trainer Tibor Duda für zwei Jahre.

Ex-Coach Michael Benko, der die Wettagentur leitete, darf für sieben Jahre nicht mehr im bezahlten Fußball arbeiten. Es handelt sich um die höchsten bisher in Tschechiens Profifußball ausgesprochenen Strafen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung