Cookie-Einstellungen
Fussball

Inzaghi krönt Rachefeldzug

Von SPOX
milan, pokal, ancelotti, kaka, inzaghi, nesta, cafu, seedorf
© Getty

München - Der AC Milan hat sich in einem turbulenten Finale in Tokio zum vierten Mal die Weltpokal-Krone aufgesetzt. 

Die Mailänder setzten sich mit 4:2 gegen den argentinischen Vertreter Boca Juniors durch. Neben den sechs Toren bekamen die Zuschauer zwei Rote Karten für Kaladze und Ledesma zu sehen.

Die Tore für Milan erzielten Filippo Inzaghi (2), Alessandro Nesta und Kaka. Für Boca trafen Palacio und der eingewechselte Ledesma.

Boca trifft den Pfosten, Inzaghi das Tor 

Die Vorentscheidung fiel Mitte der zweiten Hälfte, als Ibarra für Boca nur den Pfosten traf und Inzaghi quasi im Gegenstoß das 3:1 erzielte. Durch den Sieg rächten sich die Italiener für die Niederlage im selben Bewerb gegen Boca im Jahr 2003.

Die Urawa Red Diamonds des deutschen Trainers Holger Osieck sicherten sich durch einen Sieg im Elfmeterschießen gegen Etoile Sportive du Sahel (Tunesien) den dritten Rang. Überragender Mann bei Urawa war der Brasilianer Washington, der in seinem letzten Match für die Reds beide Tore erzielte und auch vom Elfmeterpunkt aus erfolgreich war. Bei den Tunesiern waren Mohamed Ali Nafkha und Mejdi Troui mit ihren vergebenen Versuchen die Unglücksraben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung