Eintracht Frankfurt gegen FC Basel: Die Noten und Einzelkritiken zur SGE in der Europa League

 
Eintracht Frankfurt hat das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Basel nach einer enttäuschenden Leistung mit 0:3 verloren. Besonders der Publikumsliebling erwischte gegen die Schweizer einen rabenschwarzen Abend. Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel.
© imago images
Eintracht Frankfurt hat das Achtelfinal-Hinspiel gegen den FC Basel nach einer enttäuschenden Leistung mit 0:3 verloren. Besonders der Publikumsliebling erwischte gegen die Schweizer einen rabenschwarzen Abend. Die Noten und Einzelkritiken zum Spiel.
KEVIN TRAPP: Undankbares Spiel für den Torhüter: Bei den Gegentoren absolut chancenlos, ansonsten nahezu komplett ohne Beschäftigung. Note: 4.
© imago images
KEVIN TRAPP: Undankbares Spiel für den Torhüter: Bei den Gegentoren absolut chancenlos, ansonsten nahezu komplett ohne Beschäftigung. Note: 4.
ALMAMY TOURE: Wurde oft ins Offensivspiel eingebunden, seine Flanken fanden aber nur im Ausnahmefall einen Abnehmer. Zu passiv gegen Riveros in der Entstehung des 0:1. Hatte in der 65. Minute mit seinem Lattentreffer Pech. Note: 4.
© imago images
ALMAMY TOURE: Wurde oft ins Offensivspiel eingebunden, seine Flanken fanden aber nur im Ausnahmefall einen Abnehmer. Zu passiv gegen Riveros in der Entstehung des 0:1. Hatte in der 65. Minute mit seinem Lattentreffer Pech. Note: 4.
MARTIN HINTEREGGER: Der Publikumsliebling erlebte einen rabenschwarzen Abend. Verlor vor dem 0:1 erst den Ball und foulte dann unnötig, verlor das entscheidende Kopfballduell vor dem 0:2. Beim 0:3 rückte er viel zu schnell raus. Note: 5,5.
© imago images
MARTIN HINTEREGGER: Der Publikumsliebling erlebte einen rabenschwarzen Abend. Verlor vor dem 0:1 erst den Ball und foulte dann unnötig, verlor das entscheidende Kopfballduell vor dem 0:2. Beim 0:3 rückte er viel zu schnell raus. Note: 5,5.
DAVID ABRAHAM: Kam beim Dribbling, das zum Freistoß zum 0:1 führte, nicht in den Zweikampf. Sorgte in der 55. Minute mit einem Dribbling im eigenen Strafraum fast für ein kurioses Eigentor. Bei den anderen Gegentoren allein gelassen. Note: 4,5.
© imago images
DAVID ABRAHAM: Kam beim Dribbling, das zum Freistoß zum 0:1 führte, nicht in den Zweikampf. Sorgte in der 55. Minute mit einem Dribbling im eigenen Strafraum fast für ein kurioses Eigentor. Bei den anderen Gegentoren allein gelassen. Note: 4,5.
EVAN NDICKA: War im Gegensatz zu Toure offensiv in der ersten Halbzeit nicht präsent, machte defensiv seine Seite aber dicht. Auch in Halbzeit zwei nicht wirklich am Spiel beteiligt, zudem beim 0:3 nicht entschlossen genug. Note: 4,5.
© imago images
EVAN NDICKA: War im Gegensatz zu Toure offensiv in der ersten Halbzeit nicht präsent, machte defensiv seine Seite aber dicht. Auch in Halbzeit zwei nicht wirklich am Spiel beteiligt, zudem beim 0:3 nicht entschlossen genug. Note: 4,5.
MAKOTO HASEBE: Hatte viele Freiheiten, mit denen er aber offensiv nichts anfangen konnte. In der 30. Minute im Glück, kein Gelb gesehen zu haben. In der Passquote weit unter seinen Möglichkeiten (84 Prozent). Note: 4.
© getty
MAKOTO HASEBE: Hatte viele Freiheiten, mit denen er aber offensiv nichts anfangen konnte. In der 30. Minute im Glück, kein Gelb gesehen zu haben. In der Passquote weit unter seinen Möglichkeiten (84 Prozent). Note: 4.
DAICHI KAMADA: Exemplarisch für das Frankfurter Spiel. Unterirdische Passquote in der ersten Halbzeit (52 Prozent), in der Rückwärtsbewegung viel zu passiv. Setzte Toure bei seinem Alutreffer aber gut in Szene. In der 78. Minute ausgewechselt. Note: 4,5.
© getty
DAICHI KAMADA: Exemplarisch für das Frankfurter Spiel. Unterirdische Passquote in der ersten Halbzeit (52 Prozent), in der Rückwärtsbewegung viel zu passiv. Setzte Toure bei seinem Alutreffer aber gut in Szene. In der 78. Minute ausgewechselt. Note: 4,5.
DJIBRIL SOW: Fiel früh mit seinen Fouls auf. Konnte keinen einzigen Zweikampf fair für sich entscheiden und wird wegen seiner Gelben Karte das Rückspiel verpassen. Zur Halbzeit in der Kabine geblieben. Note: 5.
© imago images
DJIBRIL SOW: Fiel früh mit seinen Fouls auf. Konnte keinen einzigen Zweikampf fair für sich entscheiden und wird wegen seiner Gelben Karte das Rückspiel verpassen. Zur Halbzeit in der Kabine geblieben. Note: 5.
SEBASTIAN RODE: In der Anfangsphase mit einem guten Schuss aus der Distanz (8.) der gefährlichste Frankfurter. Starke Passquote (97%) und gute Übersicht. Konnte das Spiel auch in Halbzeit zwei gut ordnen. Insgesamt bester Frankfurter. Note: 3.
© imago images
SEBASTIAN RODE: In der Anfangsphase mit einem guten Schuss aus der Distanz (8.) der gefährlichste Frankfurter. Starke Passquote (97%) und gute Übersicht. Konnte das Spiel auch in Halbzeit zwei gut ordnen. Insgesamt bester Frankfurter. Note: 3.
FILIP KOSTIC: Anfangs relativ erfolglos mit Dribblings und Einzelaktionen, nach der Halbzeit viel kreativer und offensiv bester Mann bei der SGE. Dafür defensiv nachlässig: Ließ gefährliche Chancen von Widmer (43.) und Frei (47.) zu. Note: 3,5.
© getty
FILIP KOSTIC: Anfangs relativ erfolglos mit Dribblings und Einzelaktionen, nach der Halbzeit viel kreativer und offensiv bester Mann bei der SGE. Dafür defensiv nachlässig: Ließ gefährliche Chancen von Widmer (43.) und Frei (47.) zu. Note: 3,5.
ANDRE SILVA: Lieferte eine ansprechende Laufleistung, ansonsten aber komplett unbeteiligt am Spiel. Noch weniger Ballkontakte als Kevin Trapp. Vergab in der 52. Minute eine Großchance. Note: 5.
© getty
ANDRE SILVA: Lieferte eine ansprechende Laufleistung, ansonsten aber komplett unbeteiligt am Spiel. Noch weniger Ballkontakte als Kevin Trapp. Vergab in der 52. Minute eine Großchance. Note: 5.
GONCALO PACIENCIA: Wurde in der Halbzeitpause für Sow eingewechselt. Hatte nach Kostic-Freistößen zwei gute Chancen per Kopf und wurde ansonsten auch oft im Offensivspiel gesucht. Note: 3,5.
© imago images
GONCALO PACIENCIA: Wurde in der Halbzeitpause für Sow eingewechselt. Hatte nach Kostic-Freistößen zwei gute Chancen per Kopf und wurde ansonsten auch oft im Offensivspiel gesucht. Note: 3,5.
STEFAN ILSANKER: Ersetzte unmittelbar nach dem 0:2 Hasebe. In der 83. Minute mit einer Großchance nach einem Eckball, traf den Ball aber nicht richtig. Keine Bewertung.
© getty
STEFAN ILSANKER: Ersetzte unmittelbar nach dem 0:2 Hasebe. In der 83. Minute mit einer Großchance nach einem Eckball, traf den Ball aber nicht richtig. Keine Bewertung.
MIJAT GACINOVIC: Kam in der Schlussphase für Kamada, konnte aber keine Akzente setzen. Keine Bewertung.
© getty
MIJAT GACINOVIC: Kam in der Schlussphase für Kamada, konnte aber keine Akzente setzen. Keine Bewertung.
1 / 1
Werbung
Werbung