Cookie-Einstellungen
Fussball

Polizei bestätigt: Granada-Flitzer versteckte sich 14 Stunden im Stadion

Von SPOX
Trotz leeren Stadien und strengen Corona-Kontrollen schaffte es in Granda ein Flitzer auf den Rasen - die Polizei hat nun aufgeklärt, wie es dazu kam.

Die Polizei hat bestätigt, dass der Flitzer beim Viertelfinalhinspiel der Europa League zwischen Granada und Manchester United (0:2) am Donnerstag die Security-Kontrollen umgehen konnte, in dem er sich 14 Stunden unter einer Abdeckplane im Stadion versteckt hatte.

"Er schaffte es von unterhalb einer großen Abdeckplane auf das Spielfeld, nachdem er sich darunter versteckt hatte", teilte die lokale Polizei in einem Statement mit. "Der Mann umging um 7 Uhr morgens den Security-Punkt zwischen dem Stadion und der Sporthalle Palacio de Deportes, wobei er die folgenden 14 Stunden unter einer Plane verbrachte, bevor er seine Aktion durchführte."

Aufgrund der Corona-Pandemie sind aktuell keine Zuschauer in den Stadien zugelassen, wobei der Flitzer, der auf den Namen Olmo Garcia hört und auch unter dem Pseudonym "Der nackte Mann von Granada" bekannt ist, in der 10. Minute auf das Spielfeld gestürmt und anschließend von der Polizei abgeführt worden war.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung