Fussball

Europa League: RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX

Nach dem klaren 4:1-Erfolg im Hinspiel gegen RB Salzburg reichte der Eintracht Frankfurt im Rückspiel ein 2:2-Unentschieden zum Einzug ins Achtelfinale. Hier könnt Ihr den Spielverlauf des Rückspiels in Salzburg im Liveticker Nachlesen.

Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert.

RB Salzburg gegen Eintracht Frankfurt im Liveticker zum Nachlesen - Endstand 2:2

Tore: 1:0 Andreas Ulmer (10.), 1:1 Andre Silva (30.), 2:1 Jerome Onguene (71.), 2:2 Andre Silva (83.)

 

Fazit: Vielen Dank für Ihr Interesse und noch einen wunderschönen Abend!

Fazit: Salzburg kann sich jetzt voll auf die Liga und den österreichischen Pokal konzentrieren. Am Sonntag muss das Marsch-Team in Altach ran. Das Frankfurter Bundesliga-Spiel am Sonntag gegen Bremen ist zwar abgesagt worden, trotzdem trifft die Eintracht als nächstes auf Werder. Am Mittwoch geht es in der Commerzbank-Arena im DFB-Pokal um den Einzug ins Halbfinale.

Fazit: Im Achtelfinale treffen die Frankfurter dann auf Basel, die sich in der Zwischenrunde gegen Nikosia durchsetzen konnten.

Fazit: Insgesamt ein abgezockter Auftritt der Eintracht. Nach der frühen Führung von Salzburg gab es kurz Hoffnung für die Hausherren, die Frankfurter agierten aber sehr souverän, glichen noch in der ersten Halbzeit aus und hatten über weite Strecken alles im Griff. So folgt das Team von Adi Hütter hochverdient Leverkusen und Wolfsburg ins Achtelfinale.

RB Salzburg - Eintracht Frankfurt: SGE zieht verdient ins Achtelfinale ein

90.+3 Das war's in Salzburg - Eintracht Frankfurt steht im Achtelfinale der Europa League.

90.+1 Okafor grätscht Abraham mit viel Frust an der Seitenlinie um - ebenfalls Gelb.

89. Ilsanker holt sich nach einem Foul gegen Daka Gelb ab. Bei diesem Spielstand ziemlich unnötig ...

88. Außerdem muss Man of the Match Silva seinem portugiesischem Sturmkameraden Paciencia weichen.

88. Doppelwechsel bei Frankfurt. Kostic macht Platz für Chandler.

86. Letzter Wechsel bei Salzburg. Szobszlai hat Feierabend, Bernede darf noch die letzten Minuten mitwirken.

RB Salzburg vs. Eintracht Frankfurt: Das war's für RB

83. Toooor! RB SALZBURG - Eintracht Frankfurt 2:2. Das war die Entscheidung! Nach Pass von Kostic nimmt Silva viel Tempo raus, legt sich die Kugel 17 Meter vor dem Kasten auf den rechten Fuß und zieht ab. Der Schuss aus zweiter Reihe wird unhaltbar abgefälscht und landet in hohem Bogen im langen Eck. Bitter für Salzburg!

81. Kostic erobert sich den Ball, marschiert durchs Mittelfeld und hält aus 18 Metern drauf. Stankovic kann den schwachen, unplatzierten Abschluss aber locker aufnehmen.

78. Kein Team in der diesjährigen Europa League kassierte in der Schlussviertelstunde so viele Gegentore wie Frankfurt (7). Wir dürfen gespannt sein, ob Salzburg diese Schwäche ausnutzen kann.

76. Zweiter Wechsel bei Salzburg. Mwepu macht Platz für Berisha.

75. Ganz anderes Spiel nach der erneuten Führung für Salzburg. Das Marsch-Team hat plötzlich wieder Oberwasser und kommt zu mehreren Halbchancen.

73. Hütter reagiert auf den Gegentreffer mit dem ersten Wechsel. Außenverteidiger Da Costa ersetzt Offensivmann Kamada. Die Taktik von Frankfurt ist also klar.

RB Salzburg - Eintracht Frankfurt: Jetzt wird es nochmal spannend

71. Toooor! RB SALZBURG - Eintracht Frankfurt 2:1. Es gibt wieder Hoffnung für Salzburg! Szoboszlai bringt eine Ecke von links scharf an den Fünfer. Da steigt Onguene hoch und nickt die Kugel unbedrängt ins linke Eck. Geht da noch was für die Österreicher?

69. Die Frankfurter bekommen jetzt eine gute Konterchance nach der anderen. Aber: Das Team von Adi Hütter spielt die Möglichkeiten ganz schwach aus und kommt so nicht zu Abschlüssen.

66. Erste Veränderung von Jesse Marsch. Okafor kommt für Koita in die Partie.

66. Der muss doch rein! Kostic und Silva laufen zu zweit auf den allein gelassenen Onguene zu. Der Querpass von Kostic ist dann aber zu weit für den Portugiesen.

65. Die Frankfurter treten wirklich sehr abgezockt auf. Der letztjährige Halbfinalist macht hier das Nötigste und hält die Salzburger weit vom eigenen Kasten weg.

RB Salzburg vs. Eintracht Frankfurt: Geht da noch was für RB?

63. Die Hoffnungen aufs Weiterkommen schwinden bei den Österreichern von Minute zu Minute. Zur Erinnerung: Salzburg braucht noch drei Treffer für die Verlängerung.

61. Ramalho versucht es mit Gewalt. Sein Hammer aus 30 Metern verfehlt das Gehäuse letztlich aber deutlich. Salzburg verliert langsam die Geduld.

59. Hwang tunnelt Abraham an der Seitenlinie. Der Frankfurter Kapitän will den Stürmer nicht ziehen lassen und zieht ihn deshalb zu Boden - Gelb.

57. Schöne Flanke aus dem Halbfeld von Mwepu. Am Elfmeterpunkt fehlen dem kleinen Daka nur Zentimeter. Wenn er da mit dem Kopf hinkommt ...

55. Die Frankfurter sind mit dem Ergebnis natürlich hochzufrieden. Viel trägt die Eintracht zum Spiel momentan nicht bei.

RB Salzburg - Eintracht Frankfurt: SGE verteidigt gut

52. Die Österreicher versuchen und versuchen, agieren momentan aber ideenlos. Frankfurt verteidigt souverän und lässt nichts zu.

49. Salzburg macht gleich wieder Druck. Der abgefälschte Schuss von Szoboszlai aus der zweiten Reihe und die anschließende Ecke bringen aber keine Gefahr. Frankfurt verteidigt beides souverän.

47. Beide Mannschaften sind unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Weiter geht's in Salzburg mit der zweiten Hälfte!

Halbzeitfazit: Interessantes Spiel! Salzburg legte hier los wie die Feuerwehr, konnte aber nur eine der zahlreichen Chancen in den ersten 20 Minuten nutzen. So kam es, wie es kommen musste: Silva vollendete einen schönen Konter zum Ausgleich. Danach war die Drangphase von Salzburg dann auch vorbei. Mal schauen, ob RB wieder so furios aus der Kabine kommt und es tatsächlich noch spannend wird.

RB Salzburg vs. Eintracht Frankfurt: 1:1-Unentschieden zur Pause

45.+2 Halbzeit! Beide Teams konnten einmal knipsen und so gehen wir mit einem 1:1 in die Pause.

44. Frankfurt trifft auswärts immer! Die Eintracht konnte die Serie heute auf 15 Spiele am Stück ausbauen. Nur Bilbao (17 Auswärtsspiele) hatte in der Historie des Wettbewerbs eine längere Serie.

42. Schicker Gegenangriff der Eintracht. Silva spielt steil zu Kostic, der es in vollem Tempo aus spitzem Winkel probiert. Stankovic pariert zur Ecke, die Ecke ist harmlos.

39. Koita prüft Trapp mit einem Schuss aus 18 Metern. Der Nationalspieler besteht die Prüfung und wehrt die Pille mit einem schönen Hechtsprung zur Seite ab - Torwartball.

37. Das passt zu dieser Phase. Camara sieht links Ulmer und will die Seite wechseln, seine halbhohe Flanke geht jedoch ins Aus.

35. Die Nervosität bei Frankfurt ist seit dem eigenen Treffer merklich abgefallen. Die Eintracht kann jetzt phasenweise ihr gewohntes Spiel aufziehen.

32. War das schon der Genickbruch für die Österreicher? Die Salzburger brauchen jetzt drei Tore für die Verlängerung und dürfen sich von nun an eigentlich kein weiteres Gegentor erlauben.

RB Salzburg - Eintracht Frankfurt: Silva gleicht aus

30. Toooor! RB SALZBURG - Eintracht Frankfurt 1:1. Aus dem sprichwörtlichen Nichts! Kamada schickt Kostic links mit einem hohen Ball auf die Reise. Der Flügelflitzer legt den Turbo ein und flankt von der Grundlinie butterweich an den kurzen Pfosten. Dort setzt sich Silva durch und nickt die Kugel aus sieben Metern unhaltbar ins linke Eck. Das ging Salzburg viel zu schnell!

28. Hier ist ordentlich Feuer drin - viele Zweikämpfe und Fouls. Bastien hat alle Hände voll zu tun.

26. Kamada lässt gegen Hwan an der Mittellinie das Bein stehen. Sehr hart und deswegen Gelb.

25. Frankfurt schafft es nun, die Kugel mal länger in den eigenen Reihen zu halten und holt sich so Sicherheit. Ist die Drangphase von Salzburg schon vorbei?

24. Vor allem Daka macht vorne ordentlich Betrieb. Abraham und Hinteregger tun sich mit dem flinken Stürmer sehr schwer und kommen kaum hinterher.

RB Salzburg vs. Eintracht Frankfurt: RB dominiert Anfangsphase

22. Salzburg macht ordentlich Druck. Die Österreicher stehen bei 60 Prozent Ballbesitz und einer Zweikampfquote von 70 Prozent.

20. Frankfurt kommt auch mal nach vorne. Nach Schnittstellenpass von Kamada hämmert Silva den Ball aus 14 Metern an die Latte. Auch wenn er den gemacht hätte - Abseits.

18. Nach 18 Minuten stehen die Gastgeber schon bei sechs Ecken. Diese Statistik spricht Bände.

16. Ganz starker Steilpass von Mwepu. Trapp kommt herausgelaufen und kommt im letzten Moment vor Daka an die Kugel. Frankfurt ist nicht sattelfest!

14. Hwang kommt viel zu spät gegen Hinteregger. Benoit bleibt nichts anderes übrig, als Gelb zu zücken.

13. Frankfurts Defensive wackelt hier gehörig. Erst köpft Onguene nach einer Ecke vorbei, dann wird Hwangs Schuss im Sechzehner geblockt. Salzburg glaubt an das Wunder!

RB Salzburg - Eintracht Frankfurt: Frühe Führung für RB

12. Salzburg macht weiter Druck! Mwepu bedient Koita, der es aus sieben Metern mit dem Kopf versucht. Trapp lenkt die Pille mit den Fingerspitzen über den Querbalken. Starke Parade!

10. Toooor! RB SALZBURG - Eintracht Frankfurt 1:0. Der Kapitän sorgt für die frühe Führung. Über die Station Hwang und Daka kommt die Kugel links zu Ulmer. Der Außenverteidiger schweißt das Spielgerät aus 16 Metern in das linke Kreuzeck. Trapp ist zwar noch leicht dran, hat bei dem Gewaltschuss aber keine Chance.

9. Die erste Ecke geht an die Hausherren. Der Kopfball von Mwepu aus zwölf Metern geht jedoch weit rechts vorbei. Wir warten immer noch auf die erste richtige Chance des Spiels.

7. Salzburg ist bislang die tonangebende Mannschaft und geht ein hohes Tempo. Frankfurt setzt auf eine stabile Defensive und Konter, die bislang noch nicht funktionieren.

4. Koita bringt Kamada hart zu Fall und beschwert sich anschließend lautstark. Gelb!

3. Bastien lässt einen Zweikampf im Frankfurter Strafraum zwischen Koita und Hinteregger kontrollieren. Nach der Überprüfung steht fest, Hinteregger war zuerst am Ball - kein Elfmeter!

2. Wilde Anfangsminuten mit vielen Zweikämpfen im Mittelfeld und vielen Ballbesitzwechseln. Kein Team schafft es bislang, mal etwas Ruhe ins Spiel zu bekommen.

1. Los geht's - der Ball rollt in der mit 29.000 Zuschauern ausverkauften Red Bull Arena!

RB Salzburg vs. Eintracht Frankfurt: Nächster Gegner heißt Basel

Vor Beginn: Schafft Salzburg das kleine Wunder und folgt Linz ins Achtelfinale oder wird Frankfurt die dritte deutsche Mannschaft im Achtelfinale? Der Gewinner trifft auf jeden Fall auf den FC Basel. Packen wir es an!

Vor Beginn: Auch die Österreicher konnten gestern jubeln. Der Linzer ASK, musste sich im Hinspiel in Alkmaar noch mit einem 1:1 begnügen, gewann das Rückspiel souverän mit 2:0 und spielt in der nächsten Runde gegen Spitzenteam Manchester United.

Vor Beginn: Die anderen deutschen Europa-League-Vertreter sind schon weiter. Leverkusen (im Hinspiel 2:1-Sieg) gewann das Rückspiel in Porto mit 3:1 und spielt nun gegen die Glasgow Rangers, Wolfsburg (im Hinspiel mit einem 2:1-Erfolg) sicherte sich in Malmö mit einem lockeren 3:0 das Weiterkommen und trifft nun auf Schachtar Donezk.

Vor Beginn: Im zwischenzeitlichen Ligaspiel konnten sich beide Mannschaften nicht mit Ruhm bekleckern. Für die Salzburger, die nur eins der letzten sechs Pflichtspiele gewinnen konnten, reichte es bei Austria Wien trotz eines Doppelpackes von Daka nur zu einem 2:2. Frankfurt musste sich zuhause gegen Union Berlin mit 1:2 aufgrund von eklatanten Fehlern bei den Gegentoren geschlagen geben.

Vor Beginn: Frankfurt kann mit einer breiten Brust in die Partie gehen. Im Hinspiel in der Commerzbank-Arena stand es nach 56 Minuten schon 4:0. Kamada war mit einem Hattrick der Spieler des Spiels. Einziger Wermutstropfen war das Elfmetertor von Hwang in der 85. Minute, das den Salzburgern einen Hauch von Hoffnung schenken kann.

Vor Beginn: Auch Hütter rotiert ordentlich durch, im Gegensatz zur 1:2-Heimniederlage gegen Union Berlin am Montag werden fünf Spieler ausgetauscht. Durm, Kohr, Hasebe, Chandler und Paciencia müssen auf die Bank, dafür starten Toure, Sow, Ilsanker, Rode und Silva.

RB Salzburg - Eintracht Frankfurt: So beginnt die SGE

Frankfurts Trainer Adi Hütter beginnt mit folgender Aufstellung:

  • Trapp - Abraham, Hinteregger, Ndicka - Toure, Ilsanker, Rode, Kostic - Kamada, Sow - Silva

Vor Beginn: Trainer Jesse Marsch verändert sein Team auf vier Positionen im Vergleich zum 2:2-Remis bei Austria Wien am Sonntag. Wöber, Okugawa, Berisha und Ashimeru müssen Ramalho, Mwepu, Koita und Szoboszlai weichen.

RB Salzburg vs. Eintracht Frankfurt: So startet RB

Jesse Marsch schickt folgende Elf ins Rennen gegen Eintracht Frankfurt:

  • Stankovic - Vallci, Ramalho, Onguene, Ulmer - Mwepu, Camara, Szoboszlai - Daka, Hwang, Koita

Vor Beginn: Aufgrund der Spielabsage durch eine Orkanwarnung am gestrigen Abend kommt es zudem zu einer kuriosen Situation: Salzburg und Frankfurt tragen das Rückspiel nach der Durchführung der Achtelfinal-Auslosung aus, der Gegner in der nächsten Runde steht beim Anpfiff somit bereits fest.

Vor Beginn: Natürlich gehen die Frankfurter mit einer exzellenten Ausgangslage in dieses Sechzehntel-Finale. Der Eintracht reicht nach dem 4:1-Sieg im Hinspiel sogar eine Niederlage zum Weiterkommen, solange diese nicht mit mehr als zwei Toren Unterschied ausfällt.

Europa League: Die Achtelfinal-Spiele

Bereits heute Mittag fand die Auslosung der Achtelfinal-Partien statt: Der kommende Gegner des Siegers im Duell Eintracht Frankfurt gegen RB Leipzig in der Europa League steht bereits fest, es ist der schweizerische Vertreter FC Basel. Alle weiteren Begegnungen im Achtelfinale:

HeimGast
Basaksehir (Türkei)FC Kopenhagen (Dänemark)
Olympiakos Piräus (Griechenland)Wolverhampton Wanderers (England)
Glasgow Rangers (Schottland)Bayer Leverkusen (Deutschland)
VfL Wolfsburg (Deutschland)Shakhtar Donetsk (Ukraine)
Inter Mailand (Italien)FC Getafe (Spanien)
FC Sevilla (Spanien)AS Rom (Italien)
Eintracht Frankfurt (Deutschland) / FC Salzburg (Österreich)FC Basel (Schweiz)
LASK (Österreich)Manchester United (England)

Europa League: Der Weg bis nach Danzig

Die Achtelfinal-Partien werden am 12. und 19. März 2020 ausgetragen. Alle weiteren Termine im Überblick:

DatumTermin
12. MärzAchtelfinal-Hinspiele
19. MärzAchtelfinal-Rückspiele
20. MärzAuslosung der Viertel- und Halbfinals
9. AprilViertelfinal-Hinspiele
16. AprilViertelfinal-Rückspiele
30. AprilHalbfinal-Hinspiele
7. MaiHalbfinal-Rückspiele
27. MaiFinale in Danzig
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung