Cookie-Einstellungen
Fussball

Sahin siegt mit Liverpool - Lazio nur remis

SID
Nuri Sahin kam mit dem FC Liverpool zu einem knappen Sieg
© Getty

Der FC Liverpool siegte dank eines Traumtores von Stewart Downing knapp gegen Anschi Machatschkala. Lazio Rom hingegen kam bei Panathinaikos Athen nicht über ein Remis hinaus. Zudem wurde die Partie von Ausschreitungen überschattet.

Ohne den geschonten Miroslav Klose hat Lazio Rom in der Europa League bei Panathinaikos Athen den Sieg vergeben. Trotz langer Führung spielten die Römer am Ende nur 1:1 (1:0).

Aufseiten der Gastgeber unterlief Georgios Seitaridis ein kurioses Eigentor. Das Spiel wurde begleitet von Ausschreitungen beider Fangruppen. Lazio liegt mit fünf Punkten vor Maribor (vier) und Tottenham Hotspur, das nach dem dritten Remis drei Zähler hat.

In Stuttgarts Gruppe E blieb Steaua Bukarest durch ein ungefährdetes 2:0 (2:0) gegen Molde FK vorne. Im türkisch-zyprischen Duell in der Gladbacher Gruppe C setzte sich Fenerbahce Istanbul 1:0 (0:0) bei AEL Limassol durch und liegt mit sieben Punkten auf dem ersten Rang.

Levante bleibt Bayer auf den Fersen

In der Leverkusener Gruppe büßte Rosenborg Trondheim mit einem 1:2 (0:0) gegen Metalist Charkiw seine gute Position ein. Auf teils verschneitem Platz drehten die Gäste in den letzten zehn Minuten das Spiel. Erster Leverkusener Verfolger bleibt UD Levante mit Christian Lell und Theofanis Gekas durch ein 3:0 (0:0) gegen Twente Enschede.

Mit Nuri Sahin in der Startelf übernahm der FC Liverpool die Tabellenführung der Gruppe A mit einem 1:0 (0:0)-Sieg gegen Anschi Machatschkala an der Anfield Road. Nach schwacher erster Hälfte sorgte Stewart Downing durch ein Traumtor mit seinem schwächeren rechten Fuß für die Führung (53.).

Inter Mailand kam gegen Partizan Belgrad erst durch Rodrigo Palacios Tor in der 88. Minute zu einem 1:0 (0:0), dem sechsten Sieg in Folge. Während Titelverteidiger Atletico Madrid nach dem 2:1 (0:0) gegen Coimbra weiter ohne Punktverlust auf Platz eins seiner Gruppe liegt, drohte dem weiter sieglosen Vorjahresfinalisten Athletic Bilbao nach dem 1:2 (0:0) bei Olympique Lyon das frühe Aus.

Kurioses Eigentor von Seitaridis reicht Lazio nicht

Im spärlich besetzten Athener Olympiastadion nahm Lazio Rom in der 25. Minute ein Gastgeschenk in Empfang. Panathinaikos-Keeper Orestis Karnezis spielte einen Pass von der rechten Strafraumgrenze zu Seitaridis, der den Ball direkt ins verwaiste Tor zurück passte - eines der kurioseren Eigentore der letzten Jahre.

Die Führung hielt bis zur 90. Minute, dann schlug der eingewechselte Toche für die Griechen zu. Klose hatte Lazio-Coach Vladimir Petkovic nach zwei 90-Minuten-Einsätzen in der Vorwoche nicht mitgenommen. Vor der Partie lieferten sich Fans beider Teams gewaltsame Auseinandersetzungen, drei Personen wurden leicht verletzt.

Europa League: Alle Ergebnisse

Werbung
Werbung