Daley Blind: EM-Viertelfinale gegen Türkei? "Glück gehabt"

SID
daley-blind-1600
© getty

In der Nationalmannschaft der Niederlande freut man sich trotz der kniffligen Aufgabe im EM-Viertelfinale über den günstigen Turnierplan. "Nach der Gruppenphase haben wir Glück mit unseren Gegnern", sagte Verteidiger Daley Blind vor dem Duell mit der Türkei in Berlin am Samstag (21.00 Uhr): "Wenn man sieht, gegen welche Gegner die anderen spielen müssen, dann sollten wir das nicht leugnen, dann müssen wir nicht lügen."

Cookie-Einstellungen

Die Niederlande sind in der auf den ersten Blick einfacheren Turnierhälfte gelandet. Nach dem Achtelfinale gegen Rumänien (3:0) geht es gegen die Türkei, anschließend würde im Halbfinale England oder die Schweiz warten. Auf Deutschland, Spanien, Portugal oder Frankreich kann Oranje erst im Finale treffen.

Auch die Türken, die Geheimfavorit Österreich im Achtelfinale überraschend ausgeschaltet hatten (2:1), seien aber gefährlich. "Sie sind sehr leidenschaftlich und liefern einen großen Kampf", sagte Blind: "Sie haben auch gute Spieler mit individueller Qualität. Es wird ein hartes Spiel." Auch die Heimspiel-Atmosphäre, welche die türkischen Fans im Olympiastadion entfachen dürften, kann ein großer Faktor werden.

"Wir dürfen uns nicht ablenken lassen, müssen eher positive Energie daraus ziehen", sagte der Verteidiger: "Sie werden wohl sehr viel Lärm machen, da sollten wir nicht überrascht sein." Mit Leidenschaft und zugleich gutem Positionsspiel könne die Elftal die gegnerischen Fans "zum Schweigen bringen".

Artikel und Videos zum Thema