Reise nach Schweden? Kingsley Coman reist offenbar von Frankreichs Nationalmannschaft ab

Von Jochen Tittmar
Kingsley Coman
© getty

Kingsley Coman, Offensivspieler vom deutschen Rekordmeister FC Bayern München, reist vor dem Achtelfinalspiel Frankreichs gegen Belgien bei der Europameisterschaft in Deutschland offenbar vom Quartier der Équipe Tricolore ab. Das berichtet RMC Sport.

Cookie-Einstellungen

Demnach begibt sich Coman nach Schweden, um dort seiner schwedischen Frau bei der Geburt des vierten Kindes beizustehen. Möglicherweise fehlt der 28-Jährige in Frankreichs Kader für das Spiel gegen die Roten Teufel. Davon ist nach Angaben von RMC Sport jedoch nicht auszugehen. Stattdessen wird von einer schnellen Rückkehr Comans nach Deutschland berichtet.

Für Coman verläuft die EM bislang enttäuschend. Der 57-malige Nationalspieler kam lediglich 15 Minuten zum Einsatz, beim 0:0 der Franzosen gegen die Niederlande wurde er für Ousmane Dembélé eingewechselt.

Dies dürfte wohl auch an Comans Fitness liegen. Der Flügelspieler des FC Bayern wurde nach einer Adduktorenverletzung erst kurz vor dem Turnier gesund und soll laut L'Équipe dem Trainerteam der Les Bleus mitgeteilt haben, dass er nicht fit genug sei, um in einem der Vorbereitungsspiele auf die EM zu starten.

Nach einem Sieg und zwei Unentschieden in Gruppe D sicherte sich Frankreich auf Platz zwei den Platz in der Runde der letzten 16. Dort warten nun am Montag um 18 Uhr in Düsseldorf die bislang enttäuschenden Belgier.

Schafft es Frankreich ins Viertelfinale, spielt man dort gegen den Sieger der Partie zwischen Portugal und Slowenien.

Artikel und Videos zum Thema