Cookie-Einstellungen

Deutschland zeigt die bunte Flagge: Mittelfinger für Hools

 
Die Münchner Arena durfte nicht in Regenbogenfarben leuchten vor dem EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn. Aber dennoch war ganz München bunt - und ließ das auch ungarische Hools spüren. In Deutschland wehte die Regenbogen-Fahne. Die besten Bilder.
© getty
Die Münchner Arena durfte nicht in Regenbogenfarben leuchten vor dem EM-Spiel zwischen Deutschland und Ungarn. Aber dennoch war ganz München bunt - und ließ das auch ungarische Hools spüren. In Deutschland wehte die Regenbogen-Fahne. Die besten Bilder.
Schon am Mittag des Spiels wehten die Regenbogenfahnen am Münchner Marienplatz.
© getty
Schon am Mittag des Spiels wehten die Regenbogenfahnen am Münchner Marienplatz.
Am Wiener Platz campierten derweil am späten Nachmittag die ungarischen Gäste-Fans, die meisten unter ihnen Mitglieder der Carpathian Brigade, die bereits beim EM-Spiel gegen Frankreich für einen Eklat gesorgt hatten.
© getty
Am Wiener Platz campierten derweil am späten Nachmittag die ungarischen Gäste-Fans, die meisten unter ihnen Mitglieder der Carpathian Brigade, die bereits beim EM-Spiel gegen Frankreich für einen Eklat gesorgt hatten.
Doch die Münchner ließen sich von den Hools nicht ihre bunte Demo verderben: Zur Verabschiedung bei der Abreise der Hooligans Richtung Stadion gab's Mittelfinger.
© getty
Doch die Münchner ließen sich von den Hools nicht ihre bunte Demo verderben: Zur Verabschiedung bei der Abreise der Hooligans Richtung Stadion gab's Mittelfinger.
Am Stadion selbst wurden über 11.000 bunte Fähnchen verteilt, die dankend angenommen wurden.
© getty
Am Stadion selbst wurden über 11.000 bunte Fähnchen verteilt, die dankend angenommen wurden.
Regenbogen, Stadien
© getty
Regenbogen, Stadien
© getty
Doch nicht nur in München rund um die Arena und in der Innenstadt ersetzten die zahlreichen bunten Fahnen das ausbleibende Stadionlicht in Regenbogenfarben. Hier leuchtet das Dortmunder U in Europa- und Regenbogenfarben.
© getty
Doch nicht nur in München rund um die Arena und in der Innenstadt ersetzten die zahlreichen bunten Fahnen das ausbleibende Stadionlicht in Regenbogenfarben. Hier leuchtet das Dortmunder U in Europa- und Regenbogenfarben.
Ganz in der Nähe vom Dortmunder U absolvierte heute der FC Schalke 04 ein Testspiel. Die Eckfahnen passten dabei zum Motto-Tag.
© imago images
Ganz in der Nähe vom Dortmunder U absolvierte heute der FC Schalke 04 ein Testspiel. Die Eckfahnen passten dabei zum Motto-Tag.
Auch der HSV zeigte sich solidarisch mit München und der LGBTIQ-Community. Am Volksparkstadion wehte ebenfalls der Regenbogen.
© twitter/HSV
Auch der HSV zeigte sich solidarisch mit München und der LGBTIQ-Community. Am Volksparkstadion wehte ebenfalls der Regenbogen.
Ein noch größeres Solidaritätszeichen gab es von vielen Bundesligisten, die zum Anpfiff das Stadion ebenfalls bunt beleuchteten.
© Twitter/hbsc
Ein noch größeres Solidaritätszeichen gab es von vielen Bundesligisten, die zum Anpfiff das Stadion ebenfalls bunt beleuchteten.
Das Berliner Olympiastadion.
© getty
Das Berliner Olympiastadion.
Die Volkswagen Arena in Wolfsburg.
© twitter/VfL Wolfsburg
Die Volkswagen Arena in Wolfsburg.
Der Deutsche-Bank-Park in Frankfurt.
© Twitter/Eintracht Frankfurt
Der Deutsche-Bank-Park in Frankfurt.
Vor Beginn der Partie Deutschland gegen Ungarn lief ein mit einer Regenbogen-Fahne aufs Feld. Der Mann in einem DFB-Trikot stellte sich während der ungarischen Hymne mit der bunten Fahne direkt vor die beiden Teams.
© getty

Vor Beginn der Partie Deutschland gegen Ungarn lief ein mit einer Regenbogen-Fahne aufs Feld. Der Mann in einem DFB-Trikot stellte sich während der ungarischen Hymne mit der bunten Fahne direkt vor die beiden Teams.

1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung