Fussball

EM-Qualifikation: Diese Teams sind für die EM 2020 qualifiziert

Von SPOX
Neben dem DFB-Team haben sich 16 weitere Mannschaften bereits für die EM 2020 qualifiziert.

Der letzte Spieltag der EM-Qualifikation ist in vollem Gange, viele Teilnehmer stehen bereits fest. Hier erfahrt Ihr, welche Teams sich bereits qualifiziert haben und wann die Auslosung der Gruppen stattfindet.

Um die EM-Quali live zu sehen, testet DAZN hier einen Monat lang gratis.

EM 2020: Wo und wann findet die Europameisterschaft 2020 statt?

Die kommende Europameisterschaft wird vom 12. Juni bis zum 12. Juli 2020 stattfinden. Zum 60-jährigen Jubiläum wird der Wettbewerb in zwölf europäischen Städten ausgetragen.

EM 2020: Diese Länder haben sich bereits qualifiziert

Während der letzte Spieltag der EM-Qualifikation noch läuft, haben 17 von 24 Teilnehmern bereits ihr Ticket für die Euro gelöst. Drei weitere Nationen folgen in den kommenden Tagen noch über die reguläre EM-Quali, wo jeweils die beiden Gruppenersten weiterkommen.

Vier Plätze bleiben also auch nach der Qualifikation noch offen, sie werden erst im März 2020 befüllt. Dann werden erstmals die Nations-League-Playoffs ausgetragen, wo weitere Länder die Chance bekommen, zur EM zu gelangen.

Diese Teilnehmer stehen bereits fest (Stand: 18.11.2019):

  • Belgien
  • Italien
  • Russland
  • Polen
  • Ukraine
  • Spanien
  • England
  • Tschechien
  • Frankreich
  • Türkei
  • Finnland
  • Schweden
  • Österreich
  • Kroatien
  • Niederlande
  • Deutschland
  • Portugal

EM-Auslosung: Ort, Datum, Übertragung

Die EM-Gruppen werden am 30. November 2019 auf dem Romexpo-Messegelände im rumänischen Bukarest ausgelost. Ab 18 Uhr geht es dort los.

Das Ganze könnt Ihr auch live mitverfolgen, die UEFA wird auf ihrer Website einen kostenlosen Livestream anbieten.

EM-Auslosung: So werden die Gruppen gebildet

Da es zwölf Gastgebernationen gibt, ist auch die Gruppeneinteilung in diesem Jahr besonders. Jeder Ausrichterverband wird nämlich mindestens zwei Partien in der Gruppenphase vor heimischem Publikum austragen.

Weil die Spielorte bereits fest für bestimmte Gruppen eingeplant sind - in Gruppe F werden beispielsweise drei Spiele in der Allianz Arena ausgetragen und drei in Budapest - werden auch die qualifizierten Gastgeber automatisch den entsprechenden Gruppen zugeordnet. Sollten sich alle Ausrichter qualifizieren, entstehen folgende Konstellationen:

GruppeTeam 1Team 2Team 3Team 4
AItalienAserbaidschan--
BRusslandDänemark--
CNiederlandeDänemark--
DEnglandSchottland--
ESpanienIrland--
FDeutschlandUngarn--

EM 2020: Eine zweite Auslosung ist möglich

Bei der Auslosung am 30. November werden auch die vier offenen Startplätze Gruppen zugelost. Da erst bei den Nations-League-Playoffs im kommenden März entschieden wird, welche Mannschaften diese Plätze einnehmen, könnte eine zweite Auslosung nötig werden. Diese ist für den 1. April 2020 angesetzt.

Es könnte beispielsweise sein, dass sich ein Gastgeberverband erst über die Playoffs für die EM qualifiziert. Er würde dann seiner festen Gruppe zugeordnet, was eine Neuverteilung nach sich zöge. Das Gleiche tritt ein, wenn durch die Playoffs politisch sensible Gruppenkonstellationen entstehen. Spanien kann beispielsweise nicht in einer Gruppe mit Gibraltar landen, Serbien nicht mit dem Kosovo.

EM 2020: Das sind die Rekordsieger der Europameisterschaft

RangNationTitelJahr(e)
1Deutschland31972, 1980, 1996
2Spanien31964, 2008, 2012
3Frankreich21984, 2000
4Sowjetunion
Russland
11960
5Italien11968
6Portugal12016
7Tschechoslowakei
Tschechien
11976
8Niederlande11988
9Dänemark11992
10Griechenland12004
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung