Fussball

EM 2020: Wann findet die Auslosung der Gruppen statt? Termin, Ort, Übertragung

Von SPOX
Bald findet die Auslosung der EM-Gruppen statt.

Die EM-Qualifikation neigt sich bereits ihrem Ende zu, damit steht die Auslosung der Gruppen kurz bevor. Hier erfahrt Ihr, wann die Auslosung stattfindet und wie sie funktioniert.

Zum 60-jährigen Jubiläum des Wettbewerbs ist die Europameisterschaft im kommenden Jahr auf zwölf verschiedene Gastgebernationen verteilt.

Gruppen-Auslosung zur EM 2020: Ort, Datum, Übertragung

Lange müsst Ihr nicht mehr warten, bis Ihr Deutschlands Gruppengegner erfahrt. Die Ziehung startet am 30. November 2019 um 18 Uhr. Stattfinden tut das Ganze auf dem Romexpo-Messegelände in Bukarest.

Ihr könnt das Geschehen auch vollkommen kostenlos verfolgen, die UEFA bietet auf ihrer Website einen Livestream an.

EM-Auslosung: So werden die Lostöpfe eingeteilt

24 Länder werden insgesamt an der EM 2020 teilnehmen. Die Teams werden, je nach ihrem Abschneiden bei der EM-Qualifikation, in vier Lostöpfe mit jeweils sechs Mannschaften eingeteilt. Am 19. November 2019 würden diese folgendermaßen aussehen:

TopfNationen
1Italien, Spanien, England, Deutschland (Gastgeberländer), Belgien, Ukraine
2Dänemark, Russland, Niederlande (Gastgeberländer), Polen, Frankreich, Kroatien
3Österreich, Tschechien, Portugal, Schweiz, Türkei, Schweden
4Ungarn (Gastgeber), Finnland, Playoff-Sieger-A, -B, -C, -D

In Lostopf vier befinden sich aktuell erst zwei Mannschaften. Die restlichen vier werden erst bei einem Qualifikationsturnier der Nations League im kommenden März ausgemacht. Dort haben Nationen, welche die direkte Qualifikation verpasst haben, die Chance, Ihr Ticket nachträglich zu lösen.

Auslosung der EM 2020: Gastgeber sind in den Gruppen gesetzt

Den zwölf Gastgeberländern ist garantiert, in der Gruppenphase mindestens zwei Spiele vor heimischem Publikum austragen zu können. Da die Spielorte bereits fest einzelnen Gruppen zugeordnet sind, beeinflusst dies auch die Zuteilung der Teams.

Bereits im Vorfeld wurde nämlich festgelegt, dass alle Partien der Gruppe F in München und Budapest stattfinden werden. Entsprechend würden Deutschland und Ungarn bei einer erfolgreichen Qualifikation sicher dieser Gruppe zugeteilt.

Diesen Gruppen sind die Gastgeberländer zugeteilt (Bereits qualifizierte Mannschaften sind fett markiert)

GruppeLänder
AItalien und Aserbaidschan
BRussland und Dänemark
CNiederlande und Rumänien
DEngland und Schottland
ESpanien und Irland
FDeutschland und Ungarn

EM 2020: Es kann zu einer zweiten Auslosung kommen

Weil die verbleibenden vier Nationen erst nach den Nations-League-Playoffs im kommenden März stattfinden werden, könnte eine zweite Auslosung nötig werden. Als Termin wurde dafür bereits der 1. April 2020 gewählt.

Dazu könnte es unter anderem kommen, wenn sich ein Gastgeberverband erst über die Playoffs für die EM 2020 qualifizieren würde. Da alle Ausrichter ihren festen Gruppen zugeordnet sind, zöge dies eine Neuverteilung nach sich. Falls politisch brisante Konstellationen entstehen sollte, gilt das Gleiche.

EM 2020: Das sind die Rekordsieger der Europameisterschaft

RangNationTitelJahr(e)
1Deutschland31972, 1980, 1996
2Spanien31964, 2008, 2012
3Frankreich21984, 2000
4Sowjetunion
Russland
11960
5Italien11968
6Portugal12016
7Tschechoslowakei
Tschechien
11976
8Niederlande11988
9Dänemark11992
10Griechenland12004
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung