Cookie-Einstellungen
Fussball

England ist raus - Italien im Halbfinale

Von Ruben Zimmermann
Bittere Pille: Die Engländer müssen nach dem 1:3 gegen Norwegen die Heimreise antreten
© getty

Bei der U-21-Europameisterschaft in Israel können die Engländer nach der 1:3-Niederlage gegen Norwegen die Segel streichen. Italien hat mit einem ungefährdeten 4:0-Sieg gegen den Gastgeber den Einzug in die Runde der letzten Vier perfekt gemacht.

England - Norwegen 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Berge (15.), 0:2 Berget (34.), 0:3 Eikrem (51.), 1:3 Dawson (FE)

Die englische Nationalmannschaft ist bei der U-21-Europameisterschaft in Israel nach einem 1:3 (0:2) gegen Norwegen vorzeitig ausgeschieden. In Petach Tikwa brachten Fredrik Semb Berge (15. Minute), Jo Inge Berget (34.) und Magnus Eikrem (52.) die Norweger auf die Siegerstraße, Craig Dawson (57.) erzielte per Foulelfmeter den Ehrentreffer für die Engländer.

Die Engländer hatten zu Beginn mehr Spielanteile, wurden nach einer Viertelstunde allerdings durch Fredrik Semb Berge eiskalt erwischt. Nach einem Eckstoß konnten die "Three Lions" den Ball nicht klären, sodass Magnus Eikrem von der linken Seite noch einmal eine Flanke schlagen konnte. Der Ball landete nach einer weiteren missglückten Abwehraktion bei Semb Berge, der ihn aus elf Metern ins rechte untere Toreck schoss.

In der 34. Minute erhöhten die Norweger sogar auf 2:0. Havard Nielsen spielte den Ball sehenswert in den Lauf von Jo Inge Berget. Der Stürmer von Molde FK nahm den Ball mit der Brust mit und ließ Englands Torwart Jack Butland bei seinem anschließenden halbhohen Linksschuss keine Abwehrchance. Steven Caulker (43.) traf kurz vor der Halbzeitpause zwar noch für die Engländer, sein Kopfballtor fand wegen einer Abseitsposition aber zu Recht keine Anerkennung.

Stattdessen sorgte Eikrem (52.) kurz nach dem Seitenwechsel für die Vorentscheidung. Marcus Pedersen marschierte auf der rechten Seite in den Strafraum und legte den Ball anschließend von der Torauslinie wunderschön zurück. Im Rücken der Abwehr stand Eikrem völlig unbewacht und schoss den Ball unhaltbar unter die Latte.

Craig Dawson (57.) erzielte per Foulelfmeter kurze Zeit später den Ehrentreffer für die Engländer. Zu mehr reichte es für das Team von Trainer Stuart Pearce nicht mehr.

Durch die Niederlage haben die Engländer, die zuvor bereits 0:1 gegen Italien verloren hatten, vor ihrem letzten Gruppenspiel gegen Gastgeber Isreal am kommenden Dienstag bereits keine Chance mehr, ins Halbfinale einzuziehen. Norwegen, das am ersten Spieltag gegen Israel nicht über ein 2:2 hinausgekommen war, hat nun gute Karten die Runde der letzten Vier zu erreichen.

Italien - Israel 4:0 (2:0)

Tore: 1:0 Saponara (18.), 2:0 Gabbiadini (42.), 3:0 Gabbiadini (53.), 4:0 Florenzi (71.)

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase wurden die Italiener mit zunehmender Spieldauer immer dominanter und gingen nach einer tollen Kombination in der 18. Minute verdient in Führung. Lorenzo Insigne flankte den Ball aus dem linken Halbfeld in den Strafraum, Ciro Immobile legte ihn ab für Riccardo Saponara und der Stürmer des FC Empoli schoss den Ball aus rund 14 Metern unhaltbar ins rechte untere Toreck.

Die Gastgeber drängten in den Minuten danach auf den Ausgleich, wurden allerdings nicht belohnt. Die beste Gelegenheit vergab Alon Turgeman (21.), der nach einem Pass von Mohammed Kalibat völlig frei vor Torwart Francesco Bardi zum Abschluss kam, den Ball allerdings kläglich am Tor vorbeischoss. Kurz vor der Halbzeitpause sah Eyal Golasa nach einem bösen Foul im Mittelfeld gegen Saponara die Rote Karte.

Manolo Gabbiadini sorgte kurz darauf für die Vorentscheidung. Nach einem Pass von Immobile schoss der Linksfuß des FC Bologna den Ball aus rund 17 Metern ins rechte untere Eck. Torwart Boris Kleyman erreichte den Ball noch mit den Fingerspitzen, konnte ihn aber nicht mehr entscheidend ablenken. In der zweiten Halbzeit war Gabbiadini erneut erfolgreich. In der 53. Minute schoss der Italiener einen Freistoß aus halbrechter Position an der Mauer vorbei links unten ein.

Den 4:0-Endstand besorgte Alessandro Florenzi (71.) nach einem sehenswerten Doppelpass mit Mattia Destro. Italien ist durch den Sieg mit sechs Punkten bereits vor dem letzten Spieltag für das Halbfinale qualifiziert und spielt gegen Norwegen (4 Punkte) nur noch um den Gruppensieg. Israel (1) muss sein letztes Spiel gegen England (0) gewinnen und auf eine hohe Niederlage der Norweger hoffen.

Die U-21-EM im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung