Cookie-Einstellungen
Fussball

EM 2021: Das sind die Schiedsrichter bei der Europameisterschaft

Von SPOX
Dr. Felix Brych ist einer von 19 Schiedsrichtern bei der EM 2021.

Die EM 2021 steht vor der Tür. Eine Schlüsselrolle kommt dabei natürlich auch den Schiedsrichtern zu. Doch wer pfeift eigentlich die Spiele? Spox stellt die Unparteiischen vor.

Die UEFA setzt bei der EM 2021 auf insgesamt 19 Schiedsrichter. Aus Deutschland sind sogar zwei Unparteiische dabei - Dr. Felix Brych und überraschenderweise auch Daniel Siebert. Wer ansonsten die Spiele leiten wird, erfahrt Ihr bei SPOX.

EM 2021: Das sind die Schiedsrichter bei der Europameisterschaft

Name

Land
Felix BrychDeutschland
Daniel SiebertDeutschland
Istvan KovacsRumänien
Ovidiu Alin HateganRumänien
Bjorn KuipersNiederlande
Danny MakkelieNiederlande
Antonio Miguel Mateu LahozSpanien
Carlos Del Cerro GrandeSpanien
Anthony TaylorEngland
Michael OliverEngland
Cüneyt CakirTürkei
Andreas EkbergSchweden
Daniele OrsatoItalien
Orel GrinfeeldIsrael
Artur Manuel Ribeiro Soares DiasPortugal
Sergey KarasevRussland
Clement TurpinFrankreich
Slavko VincicSlowenien
Fernando RapalliniArgentinien

Die UEFA sorgt mit ihrer Auswahl an Schiedsrichtern für ein paar Besonderheiten. Grundsätzlich gilt allerdings, dass jeder Schiedsrichter sein eigenes nationales Team mitbringt.

Neu ist, dass mit Fernando Rapallini erstmals ein Schiedsrichter bei der Europameisterschaft dabei ist, der nicht aus Europa kommt. Der Argentinier ist als Teil einer Kooperation zwischen der UEFA und der südamerikanischen Fußballkonföderation CONMOBEL mit dabei.

Auffällig ist auch, dass von den 19 Schiedsrichtern nur deren acht zuvor schon bei einer EM im Einsatz waren - Brych, Cüneyt Cakir, Carlos Del Cerro Grande, Ovidiu ALin Hategan, Sergey Karasev, Björn Kuipers und Clement Turpin.

EM 2021: Erstmals Schiedsrichterin bei einer Europameisterschaft

Zudem darf mit der Französin Stephanie Frappart erstmals eine Schiedsrichterin an einer Herren-EM-Endrunde partizipieren. Sie hatte bereits in der abgelaufenen Saison mehrere Klub- und Nationalmannschafts-Spiele der Herren geleitet und wird als sogenannte Support-Schiedsrichterin mit von der Partie sein.

Ein Support-Schiedsrichter fungiert als Vierter Offizieller oder im Fall der Fälle als Ersatz-Schiedsrichterassistent.

EM 2021: UEFA sorgt mit Schiedsrichter Daniel Siebert für Überraschung

Dass es Dr. Felix Brych ins Schiedsrichteraufgebot geschafft hat, war zu erwarten. Brych kann auf eine beachtliche Vita im Schiedsrichterbereich verweisen. Der 45-Jährige Münchner pfeift bereits seit 2004 Bundesliga und seit 2007 international. Seine größten Einsätze waren die Endspiele der Europa League 2014 und Champions League 2017. Zudem war er bei allen großen Turnieren seit 2014 am Start.

Doch die Nominierung von Daniel Siebert hatte kaum jemand kommen sehen, zumal er mit seinen 37 Jahren noch gar nicht zur internationalen Elitegruppe der FIFA-Schiedsrichter zählt. Er pfeift seit 2012 Bundesliga und seit 2014 international, größere Endspiele leitete er bislang keine.

Entsprechend überrascht reagiert Siebert auf seine Nominierung. "Es fühlt sich an wie ein Traum", sagte Siebert der Frankfurter Rundschau. Durch Sieberts Nominierung blieben drei Schiris, die vor ihm im Schiedsrichter-Ranking der UEFA rangierten, auf der Strecke - dabei handelt es sich um Deniz Aytekin, Tobias Stieler und Felix Zwayer.

DFB-Schiedsrichterchef Lutz Michael Fröhlich erklärte gegenüber FR: "Die UEFA hat schon zur Jahreswende signalisiert, dass Daniel Siebert in die Topklasse aufsteigt, wenn er sein Leistungsniveau hält." Und dieser Fall ist offenkundig eingetreten. "Er wird bei der UEFA sehr geschätzt und gilt als Referee mit großer Zukunft", ergänzte Fröhlich.

EM 2021 - VAR: Gibt es den Videoschiedsrichter bei der Europameisterschaft?

Klare Sache: Ja! Der VAR wird bei der EM 2021 in allen 51 Partien zum Einsatz kommen. Und das führt zu einer Premiere, denn erstmals wird der Video Assistant Referee damit bei einer Europameisterschaft eingesetzt werden.

Seine internationale Premiere wiederum feierte der VAR allerdings schon bei der WM 2018 in Russland. Allerdings wurde er davor bereits beim Confed Cup 2017 ebenfalls in Russland erstmals im größeren Rahmen getestet. Jenes Turnier gewann im Übrigen der damals amtierende Weltmeister Deutschland.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung