Cookie-Einstellungen
Fussball

Blanc bleibt seiner Linie treu

SID
War mit dem Auftritt seiner Elf sehr zufrieden: Laurent Blanc
© Getty

Frankreichs Nationaltrainer Laurent Blanc nimmt den nächsten Gegner Schweden ernst, auch wenn dieser bereits bei der EM ausgeschieden ist. "Wir bereiten uns genauso auf das Spiel vor, als wenn sie gewonnen oder unentschieden gespielt hätten. Das ändert für uns gar nichts", sagte Blanc am Samstag in Donezk.

Schweden kann nach der 2:3-Niederlage gegen England das Viertelfinale nicht mehr erreichen, die französische Equipe strebt nach einem 2:0 gegen die Ukraine den Gruppensieg an.

Dass er mit Florent Malouda und Patrice Evra zwei erfahrene Spieler aus seinem Team genommen hatte, sah Blanc als normal an. "Erfahrung ist bei einem Spiel wie gestern nicht entscheidend. Wir brauchten keine Erfahrung, sondern individuelle Klasse", sagte der 46-Jährige.

In Franck Ribery, Alou Diarra oder Karim Benzema habe seine Mannschaft auch so über genügend Erfahrung verfügt.

Lobend äußerte sich Frankreichs Teamchef über die schnelle Wiederherstellung des Spielfeldes nach den sintflutartigen Regenfällen. "Ich war besorgt, weil der Platz nicht bespielbar war. Aber dann war ich überrascht, dass das Terrain schon eine Stunde später wieder in sehr gutem Zustand war. Es wurde gut gearbeitet", sagte Blanc.

Laurent Blanc im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung