Cookie-Einstellungen
Fussball

Verbands-Präsident ruft Fans zu Fair-Play auf

SID
Zum Viertelfinale rechnet man mit 4000 griechischen Fans
© Getty

Griechenlands Verbands-Präsident Sofoklis Pilavios hat die eigenen Fans vor dem EM-Viertelfinale am Freitag gegen Deutschland zu einem fairen und respektvollen Benehmen aufgerufen. "Es wichtig, dass wir bei diesem Spiel einen guten Eindruck hinterlassen - sowohl auf dem Platz als auch auf den Rängen", sagte Pilavios.

Etwa 4.000 griechische Anhänger werden den Europameister von 2004 in Danzig unterstützen. Bei der deutschen Nationalhymne wird ein gellendes Pfeifkonzert erwartet. Wegen der Finanzpolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Euro-Krise sind die Griechen derzeit auf Deutschland nicht gut zu sprechen.

Griechenland mit Trauerflor

Nach dem Tod des früheren Nationaltrainers Alketas Panagoulias wird Griechenland wahrscheinlich mit Trauerflor spielen. Der griechische Fußball-Verband hat eine entsprechende Bitte an die UEFA gerichtet und außerdem wegen einer Schweigeminute vor der Partie angefragt. Dies gab Pilavios am Dienstag bekannt.

Panagoulias war am Montag in Washington im Alter von 78 Jahren gestorben. Er hatte die Hellenen erstmals sowohl zu einer WM als auch zu einer EM geführt. Beim EM-Debüt 1980 in Italien hatten die Griechen unter Panagoulias im letzten Gruppenspiel ein 0:0 gegen Deutschland und damit ihren einzigen Punkt erkämpft.

Der EM-Spielplan

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung