Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Magdeburg gewinnt Neun-Tore-Spektakel und kommt Zweitliga-Aufstieg näher

SID
Auch Baris Atik traf beim 5:4-Sieg des 1. FC Magdeburg gegen den SC Verl.

Der 1. FC Magdeburg steht unmittelbar vor dem Aufstieg in die 2. Bundesliga. Der Drittliga-Tabellenführer gewann am Sonntag ein wildes Spiel beim Abstiegskandidaten SC Verl in Paderborn mit 5:4 (2:1) und hat jetzt 69 Punkte auf dem Konto. Tatsuya Ito (88.) erzielte das Siegtor für die Gäste.

Im zweiten Sonntagsspiel gewann der 1. FC Kaiserslautern im Derby gegen den 1. FC Saarbrücken vor 46.895 Fans auf dem Betzenberg 3:1 (1:0), obwohl die Roten Teufel ab der 45. Minute nach der Roten Karte für Abwehrspieler Kevin Kraus wegen groben Foulspiels in Unterzahl spielen mussten.

Der Rückstand der Lauterer auf Rang zwei auf den FCM beträgt damit sechs Punkte. Der Tabellendritte Eintracht Braunschweig liegt acht Zähler hinter Spitzenreiter Magdeburg zurück. Letztmals spielten die Sachen-Anhaltiner 2018/19 in der 2. Liga. Der FCM trat nach dem Tod seines ehemaligen Torjägers Joachim Streich am Samstag mit Trauerflor an, vor dem Spiel gab es eine Gedenkminute.

Der Abstand zum schärfsten Verfolger Eintracht Braunschweig auf Rang zwei wuchs auf acht Zähler an. Der 1. FC Kaiserslautern, der am Sonntag (14.00 Uhr/MagentaSport) auf den 1. FC Saarbrücken trifft, liegt neun Zähler zurück.

Cyrill Akono (6.) brachte den Tabellen-17. aus Verl in Führung, doch Jan-Luca Schuler (18.) und Tobias Müller (32.) sorgten für die Wende im Spiel. In der zweiten Hälfte ging es hin und her. Amara Conde (51.) sorgte zunächst für das 3:1 der Gäste, doch Ron Berlinski (56.) und Lukas Petkov (58.) glichen für Verl aus. Raphael Obermair (61.) erzielte das 4:3 des FCM, Berlinski (64.) traf zum 4:4-Ausgleich für die Gastgeber. Doch dann sorgte Ito für die Entscheidung.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung