Cookie-Einstellungen
Fussball

Eintracht Braunschweig verpasst Sprung auf Aufstiegsplatz gegen VfL Osnabrück

Von SPOX
Braunschweig und Osnabrück trennten sich 1:1 in der 3. Liga.

Eintracht Braunschweig hat in der 3. Fußball-Liga den Sprung auf einen direkten Aufstiegsplatz verpasst. Der deutsche Meister von 1967 liegt nach einem 1:1 (1:1) beim VfL Osnabrück mit zwei Punkten Rückstand auf den 1. FC Kaiserslautern auf dem Relegationsrang.

Osnabrück hat vier Zähler weniger als Braunschweig auf dem Konto, aber ein Spiel weniger ausgetragen.

Sebastian Müller (18.) brachte die insgesamt sehr passiven Gäste in Führung. Marc Heider (45.) glich kurz vor der Pause aus. Die Gastgeber waren zwar auch nach dem Wechsel überlegen, für den Sieg reichte es aber nicht.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga im Ticker zum Nachlesen

VfL Osnabrück - Eintracht Braunschweig 1:1 (1:1)

Tore0:1 Müller (17.), 1:1 Heider (45.)
Aufstellung VfL OsnabrückKühn - O. Traoré, Beermann, Trapp, Kleinhansl - S. Köhler, Klaas (80. Bapoh), L. Kunze (90. Gugganig) - Simakala (75. Higl), Heider, Opoku (90. Wähling)
Aufstellung Eintracht BraunschweigFejzic - Marx, Behrendt, Schultz, Kijewski - Wiebe, Nikolaou, Müller (63. Girth), Br. Henning (74. Connsbruch), Multhaup (86. Hartmann) - Lauberbach (74. Ihorst)
Gelbe Karten- Lauberbach (34.), Marx (52.), Nikolaou (66.)

Fazit: Die Eintracht kann mit dem Punkt an der Bremer Brücke sicher besser leben. Bis auf eine kurze Drangphase Mitte ersten Durchgangs, in der umgehend der Führungstreffer fiel, kam offensiv recht wenig von den Löwen. Osnabrück konnte nach dem Seitenwechsel zwar auch kaum an den stürmischen Beginn anknüpfen, verbuchte insgesamt aber die deutlich größere Anzahl an Torgelegenheiten.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Abpfiff

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Doppelwechsel bei Osnabrück

90.: Kurz vor Ende kommen Gugganig und Wähling für Kunze und Opoku ins Spiel.

90.: Ulrich Bapoh dringt über rechts vor, lässt einen Gegenspieler aussteigen und schafft es so bis in den Sechzehner. Sein Abschluss aus leicht spitzem Winkel ist aber zu überhastet und hoch angesetzt!

90.: Nur zwei Minuten Nachspielzeit. Da lohnt sich auch der sich anbahnende Wechsel kaum noch.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Trapp

88.: Maurice Trapp sieht noch einmal Gelb.

88.: Zu einem Lucky Punch würden natürlich auch die Löwenstädter nicht Nein sagen. Benjamin Girth lässt sich im gegnerischen Sechzehner aber zu offensichtlich fallen.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Braunschweig wechselt erneut

86.: Langsamer als Maurice Multhaup kann man kaum vom Platz schleichen. Damit ist wohl klar, dass es für die Eintracht nur noch darum geht, den Punkt mizunehmen und Osnabrück tabellarisch auf Distanz zu halten.

85.: Den strammen Versuch von Marc Heider lenkt ein Braunschweiger ins Aus. Auch Florian Kleinhansl hat es bei der Ausführung des Eckballs mit einer äußerst matschigen Stelle zu tun.

84.: So langsam nehmen die Lila-Weißen wieder Tempo auf. Ein Freistoß aus 30 Metern birgt Gefahrenpotenzial.

82.: Langer Seitenwechsel von rechts. Lukas Kunze, Kandidat auf den Man of the Match, legt im Sechzehner links raus auf den eingewechselten Felix Higl, der die Kugel aber nicht richtig trifft und im Außennetz unterbringt.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Wechsel bei Osnabrück

80.: Bei Onsabrück kommt noch einmal Bapoh für Klaas in die Partie.

80.: Maurice Multhaup rutscht beim Eckball aus. Die Stelle ist aber auch schlammig. Nach so viel Kampf zeigt der Rasen nicht mehr nur seine Schokoladenseiten.

79.: Noch haben die personellen Änderungen keinen positiven Effekt auf die Partie. Aber vielleicht sparen sich die Teams ihre Kräfte auch für die Schlussminuten auf.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Beide Teams wechseln

76.: Neue Kräfte auf beiden Seiten. Auch der für Braunschweig eingewechselte Luc Ihorst verfügt über eine Osnabrücker Vergangenheit, erzielte in der Abstiegssaison zwei Tore in 18 Spielen in der Zweiten Bundesliga.

73.: Das ist momentan der Unterschied zwischen beiden Mannschaften: Maurice Multhaup läuft sich auf links fest, kein Mitspieler eilt ihm zur Hilfe. Auf Osnabrücker Seite stehen hingegen nicht nur die Anspielstationen parat, meistens sichert auch ein Mitspieler bei einem drohenden Ballverlust ab.

71.: Auch solche Missverständnisse wie das zwischen Opoku und Traoré hat man im ersten Durchgang kaum gesehen. Braunschweig kann aus dem Ballgewinn aber kein Kapital schlagen.

68.: Osnabrück verfügt weiter über spielerische Vorteile, so richtig zwingend wird es seit dem Pausentee aber kaum. Eine Kopfballverlängerung am langen Eck ist leichte Beute für Jasmin Fejzic.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Nikolaou

66.: Eigentlich bekommt Sven Köhler ja Recht, bekommt das Foul und die Gelbe Karte für den Gegenspieler zugesprochen. Trotzdem ist er stinksauer, denn eine überragende Kontergelegenheit wurde ihm hier zunichte gemacht.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Braunschweig wechselt

64.: Mit Sebastian Müller verlässt der Schütze der zwischenzeitlichen Braunschweiger Führung den Platz. Aufgrund seiner Osnabrücker Vergangenheit wird er von den heimischen Fans natürlich nicht gerade wohlwollend verabschiedet. Mit Benjamin Girth bringt Michael Schiele einen neuen Stoßstürmer, der früher hier in der Nähe in Meppen gespielt hat.

61.: Ein Ballgewinn von Lukas Kunze sorgt für Applaus von den Rängen. Sebastian Klaas leitet den ungenauen Pass auch noch mit einer Grätsche weiter. Der Einsatz passt.

59.: Sofort geht es wieder in die andere Richtung. Jetzt können die Gäste einen Eckball nur mit Mühe klären.

58.: Nach langer Zeit mal wieder eine Annäherung der Eintracht. Nach einem Eckball von rechts können sich die Löwen eine Weile am gegnerischen Sechzehner festsetzen, ehe der heute recht beschäftigungslose Philipp Kühn eine Hereingabe herunterfängt.

57.: Der zweite Durchgang ist weiterhin von Kampf geprägt. Lukas Kunze springt ohne Aussicht auf Ballgewinn seinem Gegenspieler auf den Fuß und hätte sich über Gelb ebenfalls nicht beschweren dürfen.

54.: Der anschließende Freistoß und ein Eckball bleiben ertraglos. Doch den Hausherren merkt man jetzt wieder an, dass ihnen heute eigentlich nur drei Punkte helfen.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Gelb für Marx

53.: Da kann Jan-Hendrik Marx dem Unparteiischen so viel erklären, wie er will: Gegen Florian Kleinhansl kommt er deutlich zu spät.

50.: So langsam schafft es Osnabrück, wieder ein wenig Schwung in die Partie zu bringen. Einen abgefälschten Flachschuss von Aaron Opoku hält Jasmin Fejzic erst im Nachfassen.

49.: Es bleibt ruppig. Diesmal wird Bryan Henning zu Fall gebracht. Maurice Multhaup kann zum Glück wieder mitwirken.

47.: Mittlerweile steht die offizielle Zuschauerzahl fest: 12.981 Personen haben den Weg an die Bremer Brücke gefunden.

46.: Schon nach wenigen Sekunden muss der zweite Durchgang wieder unterbrochen werden. Maurice Multhaup knickt nach einem Luftduell mit Aaron Opoku um.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Anpfiff 2. Halbzeit

46.: Das Spiel läuft wieder.

Halbzeitfazit: In einem rassigen Niedersachsen-Derby steht es zur Pause 1:1. Osnabrück startete wie die Feuerwehr und kam früh zu gefährlichen Annäherungen. Unter anderem musste Jasmin Fejzic nach einem Eckball kurz vor der Linie klären. Als die Lila-Weißen jedoch erstmals einen Gang runterschalteten, stach Braunschweig sofort zu - ausgerechnet der ehemalige Osnabrücker Sebastian Müller wurde sträflich allein gelassen. Der VfL brauchte eine Weile, um sich vom Schock zu erholen, legte in der Schlussphase aber wieder einen Gang zu und kam durch Kapitän Marc Heider zum verdienten Ausgleich.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Abpfiff 1. Halbzeit

45.: Direkt danach ist Pause an der Bremer Brücke.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Heider gleicht aus

45.: Toor für VfL Osnabrück, 1:1 durch Marc Heider. Opoku ist ist wieder dabei, macht jedoch im richtigen Moment Platz für Kapitän Marc Heider, der am rechten Eck angerauscht kommt und den Diagonalpass direkt in den Maschen unterbringt! Vorausgegangen war ein Eckball für den VfL, deshalb war es im Sechzehner so voll.

42.: Ausgerechnet Aktivposten Opoku muss gerade am Seitenrand behandelt werden. Das sieht nicht gut aus.

40.: Wieder geht es über Traoré. Diesmal hofft der Rechtsverteidiger aber vergeblich auf einen Eckball.

38.: Osnabrück wird wieder stärker! Auch Außenverteidiger Omar Traoré schaltet sich momentan fast durchgängig in die Offensive ein. Ein Abpraller landet an der Strafraumkante bei Lukas Kunze, dessen Direktabnahme Jasmin Fejzic aber herunterfängt.

36.: Sebastian Müller und Brian Behrendt rempelt sich am eigenen Sechzehner gegenseitig um. So kommt Aaron Opoku auf rechts zur Hereingabe, die jedoch an Freund und Feind vorbeisegelt.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Lauberbach sieht Gelb

34.: Der Angreifer holt sich für ein taktisches Foul an Omar Traoré die erste Verwarnung der Partie ab. Beide haben danach noch ein paar warme Worte füreinander übrig.

32.: Die Lila-Weißen erholen sich so langsam wieder vom Schock des Gegentreffers und holen auf rechts einen Eckball heraus. Die Hereingabe segelt aber über die Spielertraube hinweg.

31.: Auch wenn Braunschweig mittlerweile deutlich besser im Spiel ist, muss man festhalten: Nach klaren Gelegenheiten steht es mindestens 2:1 für Osnabrück.

29.: Plötzlich die Ausgleichschance für den VfL! Eine Halbfeldflanke von Florian Kleinhansl wird länger und länger und landet am zweiten Pfosten bei Aaron Opoku, der seine Direktabnahme aus wenigen Metern aber über den Kasten setzt!

28.: Die Partie ist ein wahres Einwurffestival. Immer wieder überquert die Kugel das Seitenaus und muss mit den Händen zurück auf das Spielfeld befördert werden.

25.: Deutlich mehr Spielanteile mittlerweile für die Okerstädter. Auf VfL-Seite weiß man nicht so richtig, wie man mit dem Rückstand umgehen soll.

23.: Die Eintracht hat nun zu ihrer Spielanlage gefunden. Maurice Multhaup holt über links den nächsten Eckball heraus.

22.: Die Eintracht hat nun zu ihrer Spielanlage gefunden. Maurice Multhaup holt über links den nächsten Eckball heraus.

21.: Jetzt ist Feuer drin. Erst hofft Aaron Opoku vergeblich auf einen Elfmeter, dann bekommen sich Lion Lauberbach und Lukas Kunze in die Haare. Der Unparteiische kann eine sich anbahnende Rudelbildung gerade noch unterbinden.

19.: Angedeutet hatte sich das Tor eigentlich nicht. Es ist auch eher einer Unaufmerksamkeit der Hausherren geschuldet als einem wirklich zwingendem Angriff.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Müller trifft

17.: Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Sebastian Müller. Das geht jetzt aber einfach: Lion Lauberbach flankt von links auf das kurze Eck, wo Sebastian Müller die Kugel in aller Ruhe mit der Brust annehmen und neben den nahen Pfosten schieben kann. Der ehemalige Osnabrücker war auch selbst am Aufbau beteiligt.

15.: Den Gästen gelingt es mittlerweile immerhin, das Geschehen vom eigenen Kasten fernzuhalten. Nach vorne geht aber weiter recht wenig.

12.: Immerhin holt der frühere Zwickauer noch einen Eckball heraus. Braunschweig bekommt jedoch ein Offensivfoul gepfiffen.

11.: Die Eintracht ist ja auch noch da! Auf einmal haben die Löwen Platz für den Konter, der entscheidende Pass links raus auf Lion Lauberbach gerät aber zu ungenau.

9.: Sofort holen die Hausherren den nächsten ruhenden Ball heraus. Den Freistoß von rechts kann diesmal kein Mitspieler verlängern.

9.: Auf der Linie geklärt! Jasmin Fejzic ist es, der die Kugel nach dem Kopfball von Omar Traoré im Gewusel aus der Gefahrenzone wischt.

8.: Ba-Muaka Simakala macht es auf links besser und holt den ersten Eckball der Partie heraus.

7.: Bei der Ballannahme haben die Lila-Weißen öfter Probleme, obwohl sich der Rasen eigentlich in einem exzellenten Zustand befindet. Gerade verspringt Opuku an der Torauslinie die Kugel.

6.: Osnabrück erwischt einen sehr schwungvollen Start, erobert viele Bälle im Mittelfeld und kann sich so in der gegnerischen Hälfte festsetzen.

4.: Jetzt kann sich Fejzic allerdings ein erstes Mal auszeichnen. Einen zu lasch geratenen Flachschuss von Ba-Muaka Simakala von der linken Strafraumseite kann der Schlussmann abfangen.

3.: So stark wird Jasmin Fejzic eigentlich nicht unter Druck gesetzt, trotzdem drischt er die Kugel vorsichtshalber ins Seitenaus. Vom hinter ihm postierten Osnabrücker Anhang kommt hämischer Applaus.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Anpfiff

1.: Der VfL gewinnt die Platzwahl und entscheidet sich dafür, zuerst Richtung eigene Fans zu spielen. Mit leichter Verspätung geht es los!

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: 13.000 Zuschauer minimum ist vom Pressesprecher des VfL zu vernehmen. Um die tausend Fans sind aus Braunschweig angereist. An der Bremer Brücke herrscht eine ausgezeichnete Stimmung, die frühlingshaften Temperaturen tun ihr Übriges.

Vor Beginn: Obwohl die Eintracht erst am Montag im Einsatz war, wechselt Michael Schiele nur auf einer Position: Danilo Wiebe ersetzt den gelbgesperrten Robin Krauße. Aus Seite der Hausherren rücken Omar Traoré und Ba-Muaka Simakala für Davide Itter und Felix Higl in die Startelf.

Vor Beginn: Beide Teams befinden sich in ausgezeichneter Form: Die Eintracht hat von den letzten fünf Spielen vier gewonnen, Osnabrück drei von vier. Erst am vergangenen Samstag spielte der VfL zuletzt an der Bremer Brücke und setzte sich mit 3:1 gegen Viktoria Berlin durch, während Braunschweig am Montag mit 1:0 bei Dortmund II gewann.

Vor Beginn: Nicht nur angesichts der Tatsache, dass in allen drei deutschen Profiligen kein anderes Spiel ausgetragen wird, steht das Niedersachsen-Duell in Osnabrück im Fokus. Auch die Tabellensituation sorgt für Brisanz: Die Eintracht belegt den Relegationsplatz, die Lila-Weißen würden diesen gerne erobern. Vier Punkte trennen beide Teams derzeit, Osnabrück hat aber noch ein weiteres Nachholspiel in der Hinterhand.

Vor Beginn: Es ist Länderspielpause, doch an der Bremer Brücke wird heute trotzdem gespielt. War das Spiel wegen Corona abgesagt worden und wird deshalb nun nachgeholt? Nein, ausnahmsweise ist mal nicht das Virus der Grund. Mitte Februar musste die Partie aufgrund von Sturmschäden am Stadion abgesagt werden.

Vor Beginn: Aufstiegsduell in Osnabrück! Mit Eintracht Braunschweig und dem VfL Osnabrück trifft heute der Tabellendritte auf den Tabellensiebten der Liga. Der VfL Osnabrück hat jedoch ein Spiel weniger als die umliegende Konkurrenz und kann mit einem Sieg heute auf Platz Vier und bis auf einen Zähler an Braunschweig heranrücken. Der Rückzug von Türkgücü München hat in der 3. Liga einiges durcheinandergewürfelt und das Aufstiegsrennen ist wieder offener den je. Wer kann das Duell um die Aufstiegsplätze heute gewinnen?

Vor Beginn: Das Nachholspiel vom 27. Spieltag wird heute um 14.00 Uhr an der Bremer Brücke in Osnabrück angepfiffen.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Brauchschweig.

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga JETZT im Liveticker - Offizielle Aufstellungen

  • VfL Osnabrück: Kühn - O. Traoré, Beermann, Trapp, Kleinhansl - S. Köhler, Klaas, L. Kunze - Simakala, Heider, Opoku
  • Eintracht Braunschweig: Fejzic - Marx, Behrendt, Schultz, Kijewski - Wiebe, Nikolaou, Müller, Br. Henning, Multhaup - Lauberbach

VfL Osnabrück vs. Eintracht Braunschweig: 3. Liga heute live im TV und Livestream

Im Free-TV läuft die Partie zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig heute im NDR. Ab 14.00 Uhr könnt Ihr das Spiel dort live und in voller Länge erleben. Zudem bietet der öffentlich-rechtliche Sender einen Livestream des Spiels an, den Ihr kostenfrei in der ARD-Mediathek findet könnt.

Magenta Sport zeigt das Spiel zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig heute live und in voller Länge im Pay-TV. Die Übertragung beginnt beim Streamingdienst der Telekom heute um 13.45 Uhr. Alternativ könnt Ihr bei Magenta Sport die Partie heute auch im Livestream live und vollumfänglich erleben.

Die letzte Alternative die Begegnung zwischen dem VfL Osnabrück und Eintracht Braunschweig im Livestream zu sehen bietet Euch OneFootball. Bei OneFootball könnt Ihr die Übertragung des Spiel als Einzelstream erwerben, ganz ohne Abo.

3. Liga: Die aktuelle Tabelle

PlatzMannschaftSpieleToreDifferenzPunkte
11. FC Magdeburg2960:283263
21. FC Kaiserslautern3044:172754
3Eintracht Braunschweig2951:282351
41. FC Saarbrücken2944:341049
5TSV 1860 München2947:38948
6Waldhof Mannheim2944:35948
7VfL Osnabrück2842:291347
8SV Wehen Wiesbaden2940:35543
9Borussia Dortmund II2941:37441
10SC Freiburg II2826:32-640
11SV Meppen3036:45-939
12Viktoria Köln3032:44-1237
13FSV Zwickau2932:38-635
14Hallescher FC2836:39-332
15MSV Duisburg2939:55-1632
16FC Viktoria 1889 Berlin3036:52-1628
17SC Verl2839:54-1526
18Würzburger Kickers3025:45-2024
19TSV Havelse2924:53-2919
20Türkgücü München00:000
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung