Cookie-Einstellungen
Fussball

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Dynamo Dresden trifft heute auf den 1. FC Kaiserslautern.

Dynamo Dresden hat den 1. FC Kaiserslautern im Traditionsduell am 20. Spieltag in der 3. Liga in einer spektakulären Partie mit 4.3 besiegt. Hier könnt Ihr die Partie im ausführlichen Liveticker nachlesen.

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern: 3. Liga im Liveticker zum Nachlesen

Tore: 0:1 Redondo (14.), 1:1 Daferner (32.), 2:1 Hosiner (45.), 2:2 Purier (46.), 2:3 Redondo (58.), 3:3 Königsdörffer (74.), 4:3 Hosiner (82.)

Fazit: 4:3 gewinnt Dynamo Dresden in einem überraschend torreichen Traditionsduell mit dem 1. FC Kaiserslautern! Nach einer Viertelstunde gingen die Pfälzer in Führung, die Dresden noch vor der Pause drehen konnte. Doch auch Lautern zeigte Dreher-Fähigkeiten, traf direkt nach Wiederanpfiff und dann nochmal nach einer knappen Stunde. Die womöglich entscheidende Chance ließ Pourie liegen, wodurch Dresden durch Königsdörffer und einem überragenden Philipp Hosiner zum 4:3 Entstand kam. So bleibt Dynamo Spitzenreiter, ebenso wie Kaiserslautern auf einem Abstiegsplatz bleibt. Schon unter der Woche gibt es aber die Chance auf Wiedergutmachung!

90. Spielende

90.: Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern) Auf der Bank sitzend beschwert sich auch Zimmer zu laut und sieht ebenfalls Gelb.

90.: Günsch muss die nächste Szene abpfeifen, weil ein Lauterer Foul spielt. Derweil lässt Dresden im Stile einer Spitzenmannschaft die Zeit runterlaufen.

90.: Der Freistoß wird kurz zur Eckfahne ausgeführt und bringt eine Ecke ein. Die Ecke wird ebenfalls kurz ausgeführt und einfach nur ausgespielt. Das alles hat Lautern fast zwei Minuten gekostet.

90.: Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4

89.: Auswechslung bei Dynamo Dresden: Christoph Daferner, Einwechslung bei Dynamo Dresden: Heinz Mörschel

89.: Auswechslung bei Dynamo Dresden: Philipp Hosiner, Einwechslung bei Dynamo Dresden: Agyemang Diawusie

88.: Gelbe Karte für Jeff Saibene (1. FC Kaiserslautern)

86.: Çiftçi zieht aus der Distanz ab, doch schießt mit links deutlich am Tor vorbei.

85.: In diesem Spiel scheint alles möglich. Deshalb muss sich Lautern noch nicht aufgeben, aber die Gastgeber drücken weiter aufs Gas.

Dresden - Kaiserslautern live: Dritter Führungswechsel! Dresden wieder vorn

82.: Tooor für Dynamo Dresden, 4:3 durch Philipp Hosiner. Und die Ecke sitzt! Der Ball fällt in der Mitte im Gestochere auf den Boden vor die Füße des Stürmers, der aus kurzer Distanz einnetzt!

81.: Kraus klärt ganz knapp vor Daferner, den er nicht in seinem Rücken gesehen hatte! Letztlich spielt er das Ding mit mit der Pieke zur Ecke.

78.: Auswechslung beim 1. FC Kaiserslautern: Marvin Pourie, Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Elias Huth

78.: Auswechslung beim 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer, Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marius Kleinsorge

77.: Pourie fordert einen Elfmeter, weil er im Zweikampf einen Fuß in die Haken bekommt. Allerdings war die Kugel praktisch schon in den Händen des Torhüters und das Gerangel ging von beiden Parteien aus. So geht die Entscheidung in Ordnung.

75.: Auswechslung bei Dynamo Dresden: Marvin Stefaniak, Einwechslung bei Dynamo Dresden: Pascal Sohm

74.: Tooor für Dynamo Dresden, 3:3 durch Ransford-Yeboah Königsdörffer. Eine saubere Kombination bringt Hosiner in Stellung für den Pass von der linken Grundlinie zwischen zwei Gegenspieler hindurch zurück an den Fünfer. Da steht nur Königsdörffer und hämmert das Leder zum erneuten Ausgleich ins Netz!

73.: Gelbe Karte für Avdo Spahic (1. FC Kaiserslautern) Der Schlussmann der Lauterer braucht zu lange für einen einfachen Abstoß.

72.: Auswechslung beim 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter, Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Carlo Sickinger

71.: Auf einmal bietet sich Stefaniak etwas Raum an der Strafraumkante. Mit dem rechten Fuß schlenzt er das Leder knapp über den rechten Winkel!

70.: Carlo Sickinger lässt sich noch einige Dinge für seine Einwechslung sagen. Inzwischen wird das Spiel von kleinen Fouls zerfahren.

67.: Pourie ist völlig frei vor Broll! Ein Pass im Mittelfeld wird nur zufällig genau in den Lauf des Stürmers abgefälscht, der alle Zeit der Welt hat, um an Broll vorbeizulaufen oder zu schießen. Er entscheidet sich für Letzteres, doch der Keeper reagiert blitzsauber und gewinnt das Duell!

67.: Auswechslung bei Dynamo Dresden: Yannick Stark, Einwechslung bei Dynamo Dresden: Julius Kade

66.: Der fällige Freistoß landet nach einer zu kurzen Abwehr auf dem Fuß von Yannick Stark, der den Ball in den linken Winkel heben will. Dafür ist der Schuss aber einen Tick zu hoch angesetzt.

65.: Es wird hitziger auf dem Feld, nachdem Günsch zwei Zweikämpfe nicht abpfeift und dann ein Foul für die SGD gibt. Er redet allerdings auf alle Beteiligten ein und sorgt damit für Ruhe.

64.: Nach einem Dresdner Freistoß hält sich Tim Rieder das Gesicht. Der Schiedsrichter hat kein Foul gesehen und der Spieler macht dann auch ohne Behandlung weiter.

63.: Stefaniak macht es besser über rechts, setzt sich gegen Bachmann durch, aber chippt den Ball dann aus kurzer Distanz von der Grundlinie in die Hände von Spahic.

62.: Mal über links nähert sich Dynamo dem gegnerischen Tor. Die Flanke überfliegt Hosiner allerdings um einige Zentimeter.

60.: Können die Gäste jetzt nachhaltig den Druck aufrechterhalten? Bislang mangelt es beiden Teams an Konstanz im Spiel nach vorne. Die Chancen nutzen sie dafür aber recht häufig!

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern jetzt im Liveticker: Lautern dreht Partie erneut

58.: Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:3 durch Kenny Redondo. Ritter treibt den Ball halbrechts durch die Mitte, bevor er für Redondo links hinausspielt. Der Torschütze zum 0:1 hat etwas Platz, visiert das untere rechte Eck an und schießt es aus 16 Metern genau dort hin. Broll ist chancenlos!

56.: Gelbe Karte für Yannick Stark (Dynamo Dresden) Ungeduldig grätscht Stark dem Zimmer von hinten in die Beine. Da ist nicht viel Momentum im Spiel, weshalb Gelb reicht. Dennoch ist es auch für ihn die fünfte Verwarnung, womit er in Mannheim fehlen wird.

54.: Auch der 1. FCK zieht sich wieder etwas zurück und drückt nicht mehr so aufs Tempo. So gelangen die Gastgeber wieder zu etwas mehr Ballsicherheit.

51.: Von Dynamo ist im zweiten Durchgang noch fast gar nichts zu sehen. Eben tauchen sie mal am Strafraum auf, doch verrennen sich da in der Defensive.

49.: Dynamo kann nicht richtig klären, sodass die Gäste nochmals flanken dürfen. Da steigt dann Kraus am höchsten, aber bugsiert das Leder knapp über das Tor.

48.: Beide Teams stehen hinten links nicht sicher. Zimmer holt den nächsten Eckball heraus.

46.: Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 2:2 durch Marvin Pourie. Start nach Maß für die Roten Teufel! Wiedermal ist auf der rechten Seite Platz, wo Hercher durchstartet und scharf vors Tor spielt. Pourie verlängert das Leder mit der Hacke an den linken Innenpfosten, von wo aus die Kugel ins Tor rollt.

Dresden dreht die Partie vor der Pause

Halbzeitfazit: Ohne Nachspielzeit geht es mit einer 2:1-Führung für Dynamo in die Kabinen. Nach einer Phase des Abtastens ging Kaiserslautern durch Redondo recht überraschend in Führung und sammelte so massig Selbstvertrauen. Doch Daferner überwand die ansonsten starke Defensive nach 31 Minuten mit dem Kopf zum Ausgleich. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff besorgte Hosiner dann sogar die Führung des Spitzenreiters, die zwar in Ordnung geht, sich aber nicht unbedingt abgezeichnet hatte.

45.: Ende 1. Halbzeit

45.: Tooooor für Dynamo Dresden, 2:1 durch Philipp Hosiner. Dresden dreht das Spiel! Diesmal bricht Daferner auf der rechten Seite durch und spielt flach in den Lauf von Hosiner. Der zieht direkt ab und jagt das Ding an Spahic vorbei ins Tor!

43.: Die Flanke von Çiftçi verlängern sie am ersten Pfosten, doch hinten passen dann die Dresdner auf und bereinigen die Situation.

42.: Ebenfalls an der rechten Seitenlinie holt Jean Zimmer einen Freistoß heraus.

41.: Bei Lautern geht es wieder über rechts, wo Ritter etwas Platz hat und noch vor den Strafraum zurücklegt. Da läuft Çiftçi an und jagt das Leder ansatzlos deutlich links vorbei.

38.: Im Gegenzug rettet Hercher!

38.: Gute Aktion von Marvin Pourie, der am linken Sechzehnereck mit Schwung in die Mitte zieht und schießt. Das Leder rutscht ihm aber über den Spann und fliegt dadurch deutlich übers Tor.

37.: Die erste Ecke für die Gäste schlägt Redondo ins Zentrum. Das Leder kommt auf den ersten Pfosten, wo die Defensive dazwischengeht.

35.: Also besonders viel passiert hier nicht, aber wenn etwas passiert, hat das auch Gewicht. Dynamo versucht sich unterdessen weiter im kontrollierten Aufbauspiel.

Dynamo Dresden verkürzt nach 32 Minuten

32.: Tooooor für Dynamo Dresden, 1:1 durch Christoph Daferner. Schon fällt der Ausgleich! Ein Diagonalball öffnet das Spiel auf der rechten Seiten für Hosiner, der sofort ins Zentrum flankt. Da setzt sich Daferner im Luftduell schlicht gegen den Verteidiger durch und köpft den Ball aus gut fünf Metern in die Maschen!

31.: Das macht der 1. FCK soweit richtig stark. Über die Konter sorgen sie dafür, dass sie defensiv nicht gefesselt werden und immer wieder herausrücken dürfen. Generell lassen sie sich kaum bis an den Sechzehner zurückdrängen.

29.: Wieder starke Aktion von Zimmer! Der kommt viel zu einfach auf seiner rechten Seite am Gegenspieler vorbei, bevor er zurück auf den Elfmeterpunkt spielt. Doch für Pourie kommt das Zuspiel einen Tick zu hart, sodass der Stürmer am Ball vorbeitritt!

27.: So plätschert die Partie vor sich hin. Der Außenseiter aus Kaiserslautern kontrolliert das Spiel aus der Defensive heraus.

24.: Gegenüber fängt Broll eine Flanke aus dem rechten Halbfeld ab. An klaren Chancen mangelt es der Partie im Moment.

23.: Dann darf Spahic mal wieder eingreifen, weil Königsdörffers Pass in die Spitze zu steil gerät. Vor dem Stürmer nimmt Spahic die Kugel auf.

22.: Über eine Freistoßflanke hat Dresden die nächste Halbchance. Stefaniak schlägt den Ball auf den Kopf von Ehlers, der das Ding überhaupt nicht drücken kann und übers Tor verlängert.

19.: Dynamo gibt sich logischerweise nicht mit dem Rückstand zufrieden und drängt in den Strafraum. Den machen die Roten Teufel bis dato allerdings dicht.

17.: Gelbe Karte für Tim Knipping (Dynamo Dresden) Knipping unterbindet den nächsten Konter mit einem taktischen Foul und fehlt damit im kommenden Spiel, da dies seine fünfte Gelbe Karte ist.

Kaiserslautern geht früh in Führung

14.: Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 0:1 durch Kenny Redondo. Im Gegenzug netzen die Pfälzer! Jean Zimmer bricht auf der rechten Seite durch, spielt quer für den freistehenden Redondo, der keine Mühen hat den Ball an Kevin Broll vorbei ins linke Eck zu legen.

13.: Nächster Konter der Hausherren! Königsdörffer bringt das Leder in die Mitte, wo Kraus dazwischen geht, aber damit direkt Hosiner einlädt. Der Stürmer legt eilig für Daferner ab, doch der Kollege schießt den Ball links vorbei!

10.: Der letzte Pass kommt nicht an, ansonsten trägt die SGD hier einen blitzsauberen Konter vor. Immerhin reicht es für einen Eckstoß.

7.: Für Dynamo schießt auch Paul Will aus der Distanz. Der Ball nähert sich gefährlich dem rechten Aluminium, fliegt letztlich allerdings einen guten Meter vorbei.

7.: Auch Broll ist erstmals gefordert, weil Ritter aus zweiter Reihe abzieht. Das Leder flattert durch die Luft, weshalb der Keeper vorsichtshalber mit den Fäusten zur Seite klärt.

5.: Erste gute Chance für die Dresdner! Hlousek verliert im Zweikampf die Balance und eröffnet dadurch die Chance zur Flanke. In der Mitte stiehlt sich Hosiner davon, köpft das Leder aber mit zu wenig Druck in Richtung rechtes Eck. Spahic schnappt sicher zu.

3.: Kleine Unkonzentriertheiten schleichen sich zum Spielbeginn ein. So verspringt auf beiden Seiten der Ball, ohne dass daraus Kapital geschlagen wird.

1.: Der Ball wurde freigegeben. Stefaniak stößt für die Hausherren an. Los geht die wilde Fahrt!

1.: Spielbeginn

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern: 3. Liga heute im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn:

Im Kabinentrakt sammeln sich die Teams, um das Feld zu betreten. Es dauert nicht mehr lange.

Vor Beginn:

Dass die Begegnung wie geplant stattfindet, ist übrigens den SGD-Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie ehrenamtlichen Helfern zu verdanken, die den gesamten Platz am Mittag von starkem Schneefall befreit haben. Günsch hat erst kurz vor 13:00 Uhr grünes Licht für den Anpfiff gegeben.

Vor Beginn:

Den Überblick über das Geschehen behalten soll Christof Günesch aus Battenberg. Dem 34-jährigen Schiedsrichter assistieren Julius Martenstein und Philipp Reitermayer.

Vor Beginn:

Von Schreckensbotschaften befreit ist Lauterns Coach Jeff Saibene. Stattdessen kehren in Kenny Redondo und Tim Rieder gleich zwei Spieler nach Gelbsperren zurück in die Startelf. Für das Duo weichen Carlo Sickinger und Daniel Hanslik.

Vor Beginn:

In Robin Becker muss SGD-Trainer Markus Kauczinski langfristig auf seinen Rechtsverteidiger verzichten, nachdem dieser sich im Training das Kreuzband gerissen hat. Dafür startet heute Sebastian Mai. Außerdem sitzen Julius Kade und Pascal Sohm vorerst auf der Bank und machen Platz für Paul Will und Christoph Daferner.

Vor Beginn:

Eine Tabellenführung stellt für die Roten Teufel derzeit nur Wunschdenken dar. Stattdessen mühen sich die Remis-Könige der Liga um jeden Punkt und stehen auf einem äußerst wackligen 17. Rang. Immerhin spricht die Tendenz für das Team vom Betzenberg, die nämlich seit drei Spielen ungeschlagen sind. Ob diese Form gegen den Spitzenreiter ausreicht, erfahren wir während der nächsten gut zwei Stunden.

Vor Beginn:

Vor etwa vier Monaten übernahm Dynamo zum Saisonauftakt durch einen 0:1-Erfolg in Kaiserslautern erstmals die Tabellenführung und auch heute grüßen die Sachsen von ganz oben. Nach acht Spielen ohne Niederlage verlor Dresden allerdings zuletzt gegen Türkgücü, ehe das Spiel gegen Wehen Wiesbaden ausfiel. Wie also reagieren die Elbstädter nach zweiwöchiger Pause auf die Niederlage?

Vor Beginn:

Am vergangenen Spieltag verlor Dynamo knapp mit 0:1 gegen Türkgücü München. Trotz der Niederlage steht Dresden weiterhin auf Tabellenplatz eins. Die Verfolger sind bei einem Spiel mehr aber schon auf einen Punkt herangekommen.

Vor Beginn:

Spielbeginn ist heute um 14 Uhr. Austragungsort ist das Rudolf-Harbing-Stadion in der sächsischen Hauptstadt.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Begegnung Dynamo Dresden gegen Kaiserslautern.

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern: Voraussichtliche Aufstellungen

  • Dynamo Dresden: K. Broll - Kulke, Ehlers, Knipping, J. Meier - Y. Stark, Kade - Königsdörffer, Stefaniak, Daferner - Hosiner
  • Kaiserslautern: Spahic - Hercher, K. Kraus, Bachmann, Hlousek - Rieder - J. Zimmer, Ciftci, Ritter, Redondo - Pourie

Dynamo Dresden - 1. FC Kaiserslautern: 3. Liga heute live im TV und Livestream

Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Partie zu verfolgen. Sowohl der MDR als auch der SWR zeigen das Spiel live im TV. Darüber hinaus gibt es einen Livestream.

Außerdem hat MagentaSport wie gewohnt das Spiel im Programm.

3. Liga: Tabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.SG Dynamo Dresden1830:161435
2.FC Ingolstadt1927:21634
3.1860 München1938:191933
4.Türkgücü München2028:23532
5.SC Verl1935:27830
6.FC Hansa Rostock1825:18729
7.1. FC Saarbrücken1831:25629
8.SV Wehen Wiesbaden1831:28327
9.Hallescher FC1924:31-726
10.Bayern München II1926:26024
11.Waldhof Mannheim1930:32-224
12.KFC Uerdingen 051916:19-324
13.FC Viktoria Köln1922:31-923
14.SV Meppen1920:27-722
15.SpVgg Unterhaching1921:27-621
16.Magdeburg1919:25-621
17.1. FC Kaiserslautern1917:23-620
18.FSV Zwickau1717:22-519
19.MSV Duisburg1922:32-1018
20.VfB Lübeck1821:28-716

 

Werbung
Werbung