-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

3. Liga: Haching klettert auf Rang zwei - FC Ingolstadt verliert

SID
© imago images / Eibner

Die SpVgg Unterhaching hat sich am 4. Spieltag der 3. Liga durch ein 2:1 (1:1) gegen den SV Meppen auf den zweiten Tabellenplatz verbessert. Hilal El-Helwe (15.) hatte die Emsländer am Sonntag in Führung gebracht, Patrick Hasenhüttl (19.) und der eingewechselte Niclas Anspach (72.) sorgten für den Hachinger Sieg.

Die Münchner Vorstädter rangieren mit neun Zählern damit nur einen Punkt hinter Spitzenreiter 1860 München. "Das ist geil. Der dritte Sieg in Folge, so wie wir´s wollten. Das ist einfach geil!", sagte Siegtorschütze Anspach nach der Partie.

Viktoria Köln feierte am Sonntag durch Tore von Albert Bunjaku (10.) und Lucas Cueto (90.+2) einen 2:0 (1:0)-Erfolg gegen den FC Ingolstadt und verbesserte sich in der Tabelle auf Position fünf mit sieben Punkten. Die Schanzer büßten Boden ein und rangieren auf Platz zehn mit sechs Zählern.

"Es war nicht so, dass wir total unterlegen waren", erklärte FCI-Trainer Tomas Oral: "Wir hatten in der zweiten Halbzeit eine dicke Kopfballchance, müssen am Strafraum in guter Position einen Freistoß kriegen. Das sind die kleinen Dinge, die laufen aktuell gegen uns. Da müssen wir uns dagegen wehren."

Schon vor der Pleite sorgte Schanzer-Sportdirektor Michael Henke für Aufsehen, als er den Verband und die Liga-Verantwortlichen scharf dafür kritisiert hatte, auf die alte Wechselregel mit nur drei Auswechslungen pro Spiel zu bestehen. "Was ich überhaupt nicht verstehe, dass die 3. Liga so dumm ist und auf fünf Einwechslungen verzichtet", so Henke bei MagentaSport: "Große Kritik auch am DFB, weil ich meine, so etwas gehört nicht abgestimmt, so etwas muss der DFB entscheiden!"

 

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung