Fussball

3. Liga: Schlusslicht Jena vollzieht Umbruch noch vor Saisonende

SID
Am vergangenen Wochenende musste sich Jena mit 1:2 gegen Kaiserslautern geschlagen geben.
© imago images

Angesichts des praktisch feststehenden Abstiegs aus der 3. Liga zieht Carl Zeiss Jena den Umbruch zeitlich vor. Das Schlusslicht verkündete am Dienstag, dass sechs U21-Spieler mit sofortiger Wirkung in die 1. Mannschaft aufrücken und gleichzeitig fünf Profis nicht mehr dem Drittliga-Kader angehören.

Dazu zählen der von Hoffenheim ausgeliehene Meris Skenderovic sowie Kilian Pagliuca, Marian Sarr, Dominic Volkmer und Julian Günther-Schmidt.

"Unser Blick muss nach vorn und damit über das Saisonende hinaus gerichtet sein", begründete Sportdirektor Tobias Werner den ungewöhnlichen Schritt acht Spieltage vor Saisonende: "Es handelt sich hierbei um eine rein sportliche, nach vorn gerichtete Entscheidung."

Jena liegt mit nur 18 Punkten aus den ersten 30 Spielen abgeschlagen am Tabellenende der 3. Liga und kann nur noch theoretisch die Klasse halten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung