Fussball

Bundesliga-Transfers: Lasogga-Bruder offenbar heiß begehrt

Von SPOX
Gian-Luca Reck ist der Bruder von Pierre-Michel Lasogga.

Während Ex-Bundesliga-Profi Pierre-Michel Lasogga mittlerweile in Katar kickt, könnte sein jüngerer Bruder, Torhüter Gian-Luca Reck, bald schon in der Bundesliga spielen. Einem Medienbericht zufolge soll es mehrere Interessenten geben.

Reck wechselte im vergangenen Sommer von seinem Jugendverein SV Schermbeck in die B-Jugend des MSV Duisburg und hat mittlerweile den Sprung in die Stammelf geschafft. Zudem ist er bereits im Visier von Cheftrainer Torsten Lieberknecht, der die Drittliga-Elf des Traditionsklubs trainiert. Reck stand bereits mit den Profis auf dem Trainingsplatz.

Nun allerdings könnte schon in der kommenden Saison der nächste Schritt folgen. Wie Bild berichtet, sollen dem Sohn von Beraterin und Mutter Kerstin Lasogga und Ex-Bundesliga-Torwart Oliver Reck gleich mehrere Anfragen vorliegen. Das Blatt spricht konkret vom VfL Wolfsburg und verweist darauf, dass Pierre-Michel Lasogga einst selbst im Nachwuchsleistungszentrum der Wölfe aktiv war. Recks Vertrag läuft zum Saisonende 2019/20 aus.

Auch Kerstin Lasogga deutete einen Schritt Richtung Wolfsburg gegenüber Bild an: "Wichtig war und ist mir als Mutter, dass auch Gian-Luca eine vernünftige Balance zwischen Sport und Schule findet. Alles andere liegt in seinen eigenen Händen. Das Talent hat er."

Bruder Pierre-Michel Lasogga ist überzeugt von seinem Bruder und dessen Potenzial: "Gian-Luca hat in den letzten zwei Jahren kapiert, dass zum Profiwerden mehr gehört als nur Playstation zu spielen. Er ist jetzt wahnsinnig ehrgeizig und hat großes Potenzial. Ich traue ihm zu, irgendwann in der Bundesliga spielen zu können."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung