Fussball

FCK-Fans starten Petition für entlassenen Gerry Ehrmann

SID
Der 1. FC Kaiserlautern hat sich überraschten von Trainer-Ikone Gerry Ehrmann (l.) getrennt.
© getty

Die Fans des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern wollen die Freistellung von Trainer-Ikone Gerry Ehrmann offenbar nicht hinnehmen. Einen Tag nach Bekanntgabe des Rauswurfs des 61-Jährigen haben Anhänger der Pfälzer eine Petition gestartet, die sich den Verbleib des Entdeckers unter anderem von Roman Weidenfeller, Tim Wiese und Kevin Trapp zum Ziel gesetzt hat.

Am Montagmittag hatten bereits knapp 2000 Menschen die Petition mit dem Titel "Gerry Ehrmann bleibt beim FCK" unterschrieben. Dort heißt es: "Unsere Legende entlässt niemand - er ist der FCK!".

Am Sonntag hatte sich der abstiegsbedrohte Traditionsklub nach 36 Jahren von Ehrmann getrennt, da nach internen Vorkommnissen eine "zielgerichtete und teamorientierte Zusammenarbeit zum Wohle des Vereins nicht mehr möglich" gewesen sei.

Ehrmann war seit 1984 zunächst als Spieler und seit 1996 als Torwarttrainer für Kaiserslautern tätig. Insgesamt bestritt er 343 Pflichtspiele für den FCK.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung