Fussball

KSC: Fehlstart "ist eine brutale Enttäuschung"

SID
KSC-Coach Mark-Patrick Meister konnte auch im Spiel gegen Fortuna Köln nicht jubeln

Kein Sieg, ein Punkt, fünf Gegentore: Der als Favorit gehandelte Absteiger Karlsruher SC hat den Saisonstart in die 3. Fußball-Liga gründlich verpatzt. "Das ist eine brutale Enttäuschung. Das haben wir uns ganz anders vorgestellt", sagte KSC-Profi David Pisot nach der 2:3 (2:2)-Niederlage bei Aufsteiger SpVgg Unterhaching.

Dabei hatte die Mannschaft von Trainer Marc-Patrick Meister durch Anton Fink und Pisot zweimal geführt, doch am Ende schockte Stefan Schimmer die Gäste mit seinem Siegtreffer kurz vor dem Ende (89.). "Wir können nicht jedes Mal drei oder vier Tore schießen, um ein Spiel zu gewinnen", sagte Pisot.

Während der KSC seine Wunden nach dem Fehlstart leckt, könnte die Stimmung beim SV Wehen Wiesbaden und bei Fortuna Köln nicht besser sein. "Wir sind sehr froh, hier bestanden zu haben", sagte SV-Trainer Rüdiger Rehm nach dem 4:0 (2:0)-Erfolg beim VfL Osnabrück. Das Ergebnis sei aber zwei Tore zu hoch ausgefallen, so Rehm, dessen Team die Tabelle mit der makellosen Bilanz von sechs Punkten und 5:0 Toren anführt.

Erster Verfolger ist Fortuna Köln nach einem 2:0 (0:0) bei Aufsteiger Carl Zeiss Jena. "Zwei Spiele, sechs Punkte - das ist ein perfekter Start", sagte Doppel-Torschütze Hamdi Dahmani: "Wir haben den Kampf angenommen."

SC Paderborn sorgt für Torspektakel

Für viel Spektakel sorgt derweil der ehemalige Bundesligist SC Paderborn. Die Ostwestfalen kamen nach einem 4:4 zum Auftakt beim Halleschen FC gegen den Chemnitzer FC zu einem 3:2 (2:0). "In unseren Spielen ist viel los", sagte Trainer Steffen Baumgart.

Ebenso wie Paderborn ist auch Preußen Münster (3:0 gegen Meppen) der Saisonstart mit vier Punkten nach zwei Spielen gelungen. Vier Zähler haben auch Hansa Rostock und die SG Sonnenhof Großaspach auf dem Konto, die sich torlos trennten.

Marc Fascher hat unterdessen bei seiner Premiere auf der Trainerbank der Sportfreunde Lotte einen Achtungserfolg verbucht. Der 48-Jährige, der erst zwei Tage zuvor den überraschend zurückgetretenen Oscar Corrochano als Coach der Westfalen abgelöst hatte, erreichte mit seinem neuen Team beim FSV Zwickau ein 1:1 (1:1). Lotte holte nach dem 0:2 zum Saisonstart gegen Rostock seinen ersten Punkt.

Der SC Magdeburg kam beim 3:0 (3:0) gegen Rot-Weiß Erfurt zu seinem ersten Saisonsieg, dieser gelang auch dem VfR Aalen beim 2:1 (0:0) gegen Halle.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung