Cookie-Einstellungen
Fussball

Regensburg bleibt nach Remis Tabellenführer

SID
Die Fans von Jahn Regensburg blicken euphorisch auf den weiteren Saisonverlauf

Aufsteiger Jahn Regensburg hat die Tabellenführung in der 3. Liga erfolgreich verteidigt. Die Ostbayern kamen am vierten Spieltag zu einem 1:1 (0:0) bei Absteiger FSV Frankfurt und liegen ungeschlagen mit zehn Punkten weiter an der Spitze.

Ex-Bundesligist Paderborn kassierte hingegen durch das 1:2 (0:0) gegen Werder Bremen seine dritte Saisonniederlage. "75 Minuten lang war die Fußballwelt für uns in Ordnung. Für die letzte Viertelstunde habe ich überhaupt kein Verständnis. Darüber werden wir schonungslos reden müssen", schimpfte SCP-Trainer René Müller.

Die SCP-Fans freuten sich schon über den nahenden zweiten Saisonsieg, ehe die Bremer Torben Rehfeldt (90.) und Rafael Kazior (90.+1) die Hausherren kurz vor dem Ende schockten. Koen van der Biezen hatte nach einer Stunde den Absteiger in Führung geschossen. Die Ostwestfalen befinden sich nach dem Zweitligaabstieg mit nur drei Punkten schon wieder in der Krise.

Herrlich mit Remis zufrieden

Regensburg bleibt dagegen weiter ungeschlagen. "Ich bin total glücklich, dass wir hier einen Punkt mitgenommen haben. Ich denke nach wie vor, dass Frankfurt zu den Aufstiegsfavoriten zählt", sagte Jahn-Coach Heiko Herrlich nach dem Auswärtsspiel, "insgesamt geht das Unentschieden absolut in Ordnung."

In Frankfurt brachte Yannick Stark (46.) die Gastgeber kurz nach der Pause in Front. Andreas Geipl gelang aber nur zwei Minuten später der Ausgleich für Regensburg, das zuvor dreimal gewonnen hatte. Bei den Gästen erhielt Torschütze Geipl in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote Karte.

Zweiter mit einem Punkt weniger ist Fortuna Köln nach einem 1:0 (1:0) gegen Holstein Kiel. Für die Fortunen erzielte Daniel Flottmann in der 21. Minute den Siegtreffer gegen Kiel, das nach einer Gelb-Rote Karte für Saliou Sane ab der 80. Minute in Unterzahl spielte.

Ecke besiegelt Magdeburgs Niederlage

Platz drei mit acht Zählern belegt Absteiger MSV Duisburg, der mit 4:0 (1:0) gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05 seinen zweiten Saisonsieg feierte. Für den MSV trafen zweimal Kingsley Onuegbu (57., 69.), Zlatko Janjic (13.) und Stanislaw Iljutschenko (70.) gegen völlig überforderte Mainzer.

Punktgleich dahinter folgt der VfL Osnabrück, der sich am Samstag 3:2 (0:0) gegen den 1. FC Magdeburg durchsetzte. "Am Ende schenken wir dann den Punkt wieder her, weil wir diese Ecke nicht gut verteidigen", sagte FCM-Trainer Jens Härtel. Im Sonntagsspiel trennten sich der VfR Aalen und der Chemnitzer FC 2:2 (0:1), die Gäste verspielten dabei eine 2:0-Führung. Aalen ist jetzt Fünfter im Ranking.

Alles zur 3. Liga

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung