Cookie-Einstellungen
Fussball

Albert Streit geht mit Aachen in die 3. Liga

SID
Albert Streit bleibt Alemannia Aachen auch in der dritten Liga treu
© Getty

Der frühere Bundesligaprofi Albert Streit geht mit Alemannia Aachen in die Dritte Liga. Der 32 Jahre alte Mittelfeldspieler einigte sich mit den Schwarz-Gelben auf eine Vertragsverlängerung bis 2014.

Streit war erst im Januar zur Alemannia gestoßen, nachdem er bei Schalke 04 aussortiert worden war.

"Das ist ein überragendes Signal für alle hier, jetzt umso mehr in die Hände zu spucken und bei der Alemannia etwas Neues aufzubauen. Albert stand von Anfang an im Mittelpunkt unserer Planungen", sagte Sportdirektor Uwe Scherr, der Streit neben Aimen Demai als Eckpfeiler einer neuen Mannschaft sieht.

"Ich habe mir das sehr gut überlegt und bin zu der Überzeugung gekommen, dass ich den Weg hier weitergehen sollte. Ich bin dankbar dafür, dass mir die Alemannia vor nicht ganz einem halben Jahr überhaupt noch einmal die Möglichkeit gegeben hat, auf hohem Niveau Fußball zu spielen. Dafür will ich jetzt etwas zurückgeben", ergänzte Streit.

Albert Streit im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung