Fussball

FC Bayern - DFB kontert Kritik von FCB-Trainer Hansi Flick: "Übliche Ansetzung"

Von SPOX
Der DFB kontert die Kritik von Bayern-Trainer Hansi Flick.

Der DFB hat auf die Termin-Kritik von Bayern Trainer Hansi Flick reagiert und die Ansetzung des DFB-Pokal-Halbfinals verteidigt.

"Die Ansetzung folgte den üblichen Grundsätzen. Ganz entscheidend ist dabei die Gleichbehandlung aller Teams, um größtmögliche Chancengleichheit zu gewährleisten", wird ein Sprecher des Verbandes von der Bild-Zeitung zitiert.

Demnach habe der Verband vor allem auf die Folgen der Corona-Krise außerhalb der obersten beiden Spielklassen reagiert. "Zu berücksichtigen war hier insbesondere die lange Spielpause des 1. FC Saarbrücken und zudem, dass den Finalisten mit Blick auf das Endspiel eine möglichst lange Vorbereitungszeit ermöglicht wird", heißt es weiter.

FC Bayern: Flick kritisiert Pokal-Ansetzung

Nach dem 2:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt am vergangenen Mittwoch hatte Flick den Termin des Halbfinals kritisiert. Nach Meinung des Bayern-Trainers sei die Ansetzung des Pokal-Spiels "unglücklich" und nicht durchdacht gewesen.

"Vielleicht hätte man so ein Halbfinale, ähnlich wie es die Champions League plant, auch nach der Runde machen können, um sich erst einmal komplett auf die Meisterschaft zu konzentrieren", monierte Flick. Er habe dies auch von Anfang an intern so gesagt, "aber leider ist beim DFB keiner auf die Idee gekommen, das umzusetzen. Das ist so, das muss man hinnehmen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung