Fussball

DFB-Pokal: Wer zeigt / überträgt die Auslosung heute live?

Von SPOX
Schauplatz der Auslosung ist wie gewohnt das Deutsche Fußballmuseum in Dortmund.

Heute wird das Achtelfinale des DFB-Pokals ausgelost. Wie Ihr live im TV und Livestream dabei seid und was es rund um den DFB-Pokal zu wissen gibt, erfahrt Ihr von SPOX.

Außerdem findet Ihr hier alle noch im DFB-Pokal vertretenen Teams.

Auslosung DFB-Pokal: Wann geht's los?

Gelost wird am heutigen Sonntag, dem 3. November, ab 18 Uhr. Wie bereits in den Runden zuvor werden die Kugeln im Deutschen Fußballmuseum zu Dortmund gezogen.

Als Losfeen im Einsatz sind heute die Nationalspielerin Turid Knaak und der ehemalige Nationaltorhüter Andreas Köpke.

DFB-Pokal: Wer zeigt / überträgt die Auslosung?

Gute Neuigkeiten: Die Auslosung wird im Free-TV übertragen! Die ARD zeigt im Rahmen Ihrer Sportschau das gesamte Geschehen live. Die Moderation wird dabei Matthias Opdenhövel übernehmen.

Auch beim Thema Streaming versorgt Euch der öffentlich-rechtliche Sender kostenfrei mit Livebildern, zum Livestream geht's hier entlang.

Die Auslosung des DFB-Pokals im Liveticker

Ihr wollt die Ziehung der Kugeln lieber nur nebenbei mitverfolgen und lesen, auf wen Euer Lieblingsklub als nächstes trifft? Kein Problem, dafür haben wir unseren Liveticker für Euch. Viel Spaß!

DFB-Pokal 2019/20: Alle weiteren Termine

Auch wenn bereits heute gelost wird, bis der Ball im DFB-Pokal wieder rollt, wird noch einige Zeit vergehen. Die Partien des Achtelfinals werden erst im Februar kommenden Jahres ausgetragen.

Dann allerdings geht es Schlag auf Schlag, in jedem Monat bis zum Finale im Mai gibt es eine Runde im DFB-Pokal zu sehen. Ausgetragen werden die Spiele stets dienstags und mittwochs, lediglich das Finale im Berliner Olympiastadion fällt auf einen Samstag.

RundeTermin
Achtelfinale4.-5. Februar 2020
Viertelfinale3.-4. März 2020
Halbfinale21.-22. April 2020
Finale23. Mai 2020

DFB-Pokal, Achtelfinale: Wer könnte auf wen treffen?

Anders als in den ersten beiden Runden des DFB-Pokals gibt es bei der Auslosung des Achtelfinals keine zwei Töpfe, es kann also jeder auf jeden treffen. Einzige Besonderheit: Trifft ein Team unterhalb der 2. Bundesliga auf eines aus den beiden obersten Ligen, hat der niedrigklassigere Verein Heimrecht.

Der SC Verl kann dementsprechend nicht auf ein Spiel in der Allianz Arena hoffen, sondern hätte bei einem eventuellen Duell mit dem FC Bayern ein volles Haus im eigenen Stadion zu erwarten.

Diese 16 Mannschaften sind noch im Pokal vertreten:

Bundesliga2. Bundesliga3. LigaRegionalliga

FC Bayern München

VfB Stuttgart1. FC Kaiserslautern1. FC Saarbrücken
1899 HoffenheimKarlsruher SC SC Verl
FC Schalke 04
Bayer Leverkusen
Werder Bremen
RB Leipzig
Borussia Dortmund
Eintracht Frankfurt
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
Union Berlin
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung