-->
Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team gegen Schweiz: Die Stimmen zum Nations-League-Spiel

Von SPOX
Bastian Schweinsteiger forderte einen Wortführer in der Defensive.

Bastian Schweinsteiger hat nach dem 3:3 des DFB-Teams in der Nations League gegen die Schweiz (die Highlights im Video)die Abstimmungsprobleme in der Defensive moniert. Dem ehemaligen DFB-Kapitän fehle ein Wortführer in der Abwehrreihe.

Hier haben wir die wichtigsten Stimmen zum Spiel bei der ARD und von der Pressekonferenz zusammengestellt.

DFB-Team gegen Schweiz: Die Stimmen zum Spiel

  • Bastian Schweinsteiger ...

... über die drei Gegentore gegen die Schweiz: "Man hat ein großes Problem noch und das ist die Umschaltbewegung in die Defensive."

... das 2:3: "Das muss viel besser werden, dass man in solchen Situationen zuerst ans Verteidigen denkt und nicht daran, dass man umschalten könnte."

... über die Gegentore: "Man muss insgesamt sehen, man hat in den letzten drei Länderspielen sieben Gegentore kassiert. Das ist zu viel. Daran muss man definitiv arbeiten, um bei der Europameisterschaft eine Chance zu haben.

... die Defensive: "Für mich ist es entscheidend, dass man eine Abwehrreihe findet, von der man überzeugt ist, von der man weiß, wer der Wortführer in der Abwehr ist. Man braucht Spieler in der Abwehr, die dirigieren. Da fehlt mir einer, der das Heft in die Hand nimmt."

  • Joachim Löw über ...

... das Spiel: "Es war heute wahnsinnig intensiv. Beide Mannschaften haben nach vorne viel riskiert, aber natürlich auch viele Fehler gemacht. Wir sind schlecht ins Spiel gekommen, aber es war eine gute Moral zu sehen. Das war positiv. Hinten haben wir natürlich den einen oder anderen Fehler gemacht. Wir haben bewusst viel riskiert und überall Mann gegen Mann gespielt. Das war natürlich auch Risiko. Natürlich sehen wir auch die Fehler, das müssen wir beheben. Gut war, dass wir zurückgekommen sind. Das zeigt, dass die Mannschaft unbedingt will. Diese Fehler gehören auch zum Prozess. Aus solchen Rückschlägen kann man auch stark zurückkommen."

... Abstimmungsprobleme in der Defensive: "Wir müssen das insgesamt verbessern. Wir müssen in der Kommunikation besser werden."

... das Team: "Diese Mannschaft hat Potenzial. Wenn wir da noch einige Dinge korrigieren, können wir uns darauf freuen.Wir haben Fehler gemacht, aber ich sehe auch das Positive. Die Mannschaft strahlt Energie aus und besitzt auch die Moral, nach Gegentoren zurückzukommen."

... die nächste Länderspielpause: "Wir müssen wieder einen größeren Kader nominieren. Das wird nicht machbar sein für die, die permanent englische Wochen haben. Es wird wieder die Chance für den einen oder anderen jungen Spieler geben, der sich zeigen darf."

... die Forderung von Olaf Thon, Löw solle nach der EM zurückzutreten: "Es ist mir egal, was er sagt."

  • Manuel Neuer: "Es ist für beide Keeper nicht schön, wenn es 3:3 ausgeht. Wir haben uns im Laufe des Spiels gefangen und haben zum Ende hin besseren Fußball gespielt. Grundsätzlich hat man heute gute Sachen gesehen. Wir geben uns nicht auf und schauen nach vorne. Es ist noch alles offen, wir wollen natürlich beim nächsten Lehrgang dann die Spiele gewinnen."

DFB-Team - Havertz: Müssen erwachsener verteidigen

  • Kai Havertz über ...

... das Spiel: "Wir sind nach vielenckschlägen zurückbekommen und haben Moral beweisen. Wir brauchen noch ein wenig Geduld. Es waren heute gute Ansätze zu sehen. Wir befinden uns noch immer in einem Prozess, haben eine junge Mannschaft. Wir lassen uns von unserem Weg nicht abbringen."

... die Defensive: "Wir müssen besser, klüger und erwachsener verteidigen."

  • Joshua Kimmich ...

... über das Spiel: "Man hat gemerkt, dass wir uns etwas vorgenommen haben. Wir wollten mit mehr Dynamik spielen, dann kommt so ein ekliges Gegentor. Ich fand alle Tore kurios, das müssen wir besser verteidigen. Man hat gemerkt, dass eine gewisse Mentalität da war. Ich will es nicht schönreden, aber es war ein Schritt in die richtige Richtung."

... über die Abstimmungsprobleme: "Wir spielen jedes Spiel mit einer anderen Aufstellung. Trotzdem müssen wir die Qualität, die wir haben, auf den Platz bringen."

  • Toni Kroos über ...

... das Spiel: "Beim ersten und dritten Gegentor haben wir schon sehr mitgeholfen. Wir haben nicht gut angefangen, danach haben wir aber ein gutes Spiel gemacht. Klar: Wenn es drei Gegentore gibt, ist es defensiv nicht gut. Am Ende sind wir mit dem Punkt nicht zufrieden. Wir haben den Anspruch, solche Spiele zu gewinnen."

... sein 100. Länderspiel: "Es war natürlich ein besonderes Spiel. Es ist eine schöne Marke. Mir geht es aber mehr um Erfolge und Ergebnisse."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung